Neue Drupal-Version bringt Verbesserungen der Authoring Experience

Drupal 8.3.0 ist erschienen
Kommentare

Mit Drupal 8.3.0 ist die neue Minor-Version des Content-Management-Systems erschienen. Im Gepäck hat das Update viele Verbesserungen – unter anderem bei der Authoring Experience und dem REST-Support.

Drupal 8.3.0 markiert das dritte Minor-Release im Drupal-8-Release-Zyklus. Wie bereits die Vorgängerversionen bringt auch die neue Version viele Neuerungen und Verbesserungen mit sich. Dazu gehören etwa auch neue experimentelle Module um die Workflow-Funktionalität zu abstrahieren und ein allgemeines Layout-API für Module zur Verfügung zu stellen. Gábor Hojtsy hat die Highlights der neuen CMS-Version in einem Blogpost im Drupal-Blog zusammengefasst.

Drupal 8.3.0 – das sind die Neuerungen

Drupal 8.3.0 bringt eine ganze Reihe Neuerungen mit sich. Dazu gehört eine verbesserte Authoring Experience. So wurde in der neuen Drupal-Version der aktualisierte CKEditor 4.6 integriert, der unter anderem Verbesserungen beim Einfügen aus Word sowie einen neuen Default-Skin mitbringt. Ebenso wurde das AutoGrow-Plugin hinzugefügt, mit dem sich größere Bildschirme besser nutzen lassen, und die Schnellbearbeitung von Bildern unterstützt nun Drag-and-Drop.

Verbesserungen gab es auch für den Admin-Bereich in Drupal. So wurde zum Beispiel der Admin-Statusreport komplett neugestaltet, sodass wichtige Statusnachrichten besser hervorgehoben werden.

Neuer Admin-Statusreport Drupal 8.3.0

Neuer Admin-Statusreport Drupal 8.3.0, Quelle: Drupal

Außerdem ist das Drupal 8 BigPipe Module nun in einer Stable-Version implementiert und bietet eine fortgeschrittene Implementierung von Facebooks BigPipe-Rendering-Strategie. Im Zuge dessen erhalten User eine verbesserte empfundene Performance für Seiten mit dynamischem, personalisiertem oder nicht-cachbarem Content.

Ebenso erweitert Drupal 8.3.0 den Support für Webservices. So können User nun aus dem REST-API registriert werden, die anonyme REST-API-Performance wurde bei der Nutzung des internen Caches verbessert und 403-Antworten geben nun einen Grund zurück, warum der Zugriff verweigert wurde.

Neue experimentelle Module

Einige Neuerungen gab es auch bei den experimentellen Modulen in der neuen Drupal-Version. Das neue Field-Layout-Modul bietet die Möglichkeit, Felder bei Contenttypen oder Blocktypen in neue Bereiche anzuordnen. Field Layout nutzt zudem das neue Layout-Discovery-Modul, das ein API für Module oder Themes zur Verfügung stellt, um neue Layouts zu registrieren. Zusätzlich bietet es aber auch fünf typische Default-Layouts.

Außerdem steht dem in Drupal 8.2. eingeführten Content Moderation Module nun ein abstrakteres Workflow-Modul zur Seite. Dazu sagt Hojtsy:

The Workflow module provides a user interface to package states with their transitions in a workflow, which Content Moderation can then apply to content, making configuration much easier.

Darüber hinaus wurden auch noch eine Reihe weiterer Änderungen und Verbesserungen vorgenommen, die im oben genannten Blogpost zusammengefasst sind. Drupal 8.3.0 steht auf der Produktseite zum Download zur Verfügung.

Write solid JavaScript Code with TypeScript

mit Thomas Claudius Huber (Trivadis Services AG)

Unlock the Power of JavaScript Decorators

mit Nir Kaufman (500Tech)

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -