Update der PSR-7-Middleware-Lösung von Zend ebnet Weg für das finale Release

Expressive 1.0.0 RC 3 erschienen
Kommentare

Viele User warten gespannt auf das Release von Zend Framework 3, für das es allerdings immer noch kein definitives Release-Datum gibt. Wie das Entwickler-Team bereits vor einigen Wochen erklärte, müssen zunächst einige Punkte abgearbeitet werden, bevor ZF3 veröffentlicht werden kann. Dazu zählt auch das Release einer Stable-Version der PSR-7-Middleware-Lösung Expressive, die nun zumindest schon mal in Form eines dritten Release Candidates erschienen ist.

Dabei könnte Expressive 1.0.0 RC3 bereits den Weg für das finale Release einer Stable-Version ebnen, denn, so erklärt Matthew Weier O’Phinney im Zend-Framework-Blog, habe man in der Entwicklung von Expressive seit der Veröffentlichung der ersten Vorabversionen nochmal einen großen Schritt vorwärts gemacht:

we’ve been able to refine the offering, and improve our ability to interoperate in the PSR-7 ecosystem. We feel this version provides a nice sweet spot for the initial stable features, and anticipate a stable release in the next couple weeks.

Grund genug also, sich die im genannten Blogpost vorgestellten Highlights von Expressive 1.0.0 RC 3 einmal genauer anzugucken.

Neue Komponenten in Expressive 1.0.0 RC3

Die neue Vorabversion von Expressive bringt eine ganze Reihe neuer Features sowie viele Bug-Fixes und Verbesserungen mit sich. Dazu gehören insbesondere einige neue Komponenten, die für eine bessere Interoperabilität mit anderen PSR-7-Middleware-Lösungen sorgen sollen.

So wurden die Routing- und Subkomponenten in ihre eigenen Repositories und Pakete aufgeteilt und stehen nun den entsprechenden Repositories zendframework/zend-expressive-router und zendframework/zend-expressive-template zur Verfügung. User sollten dabei beachten, dass Expressive von den neuen Paketen abhängt. Ebenso neu ist das zendframework/zend-expressive-helper-Paket, das vor allem Utility-Klassen und für Expressive nützliche Middleware beinhaltet.

Verbesserungen und weitere Neuerungen in Expressive 1.0.0 RC 3

Neben den neuen Komponenten bringt der neue Release Candidate von Expressive 1.0.0 aber auch umfangreiche Verbesserungen sowie zahlreiche Bug-Fixes mit sich. So wurden mit Zend\Expressive\Router\RouteResultSubjectInterface und Zend\Expressive\Router\RouteResultObserverInterface zwei neue Interfaces zum zend-expressive-router-Paket hinzugefügt, mit denen Klassen über Routing-Ergebnisse informiert werden können.

Ebenso kann nun nicht nur eine konkrete Middleware spezifiziert werden, sondern gleich mehrere in einem Array – und zwar sowohl wenn eine geroutete Middleware erstellt als auch wenn Middleware zu den pre/post_routing-Middleware-Pipelines hinzugefügt wird.

Zudem können nun auch ViewModel-Instanzen an einen Renderer weitergegeben werden; das vollständige RouteResult wird nun als Attribut in den Request injiziert und dank der Verbesserung von ApplicationFactory, die Exceptions beim Fehlen von Key-Services wirft, kommt es zu weniger „Silent Failures“. Expressive 1.0.0 RC 3 bringt darüber hinaus auch einige Verbesserungen für Twig sowie für zend-view mit sich, die vor allem für eine bessere Usability sorgen sollen.

Mehr Informationen zu den Neuerungen bietet der oben genannte Blogpost, dort finden sich auch einige hilfreiche Tipps zum Upgrade auf die neue Version. Expressive 1.0.0 RC 3 kann zum Testen mithilfe von Composer installiert werden; alternativ steht die neue Vorabversion auch auf GitHub zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -