JetBrains: The State of Developer Ecosystem 2018

Der State of Developer Ecosystem 2018: Das sagt die PHP-Szene
Keine Kommentare

Ein Blick in die PHP-Welt: Der State of Developer Ecosystem Survey 2018 ist da und zeigt, welche Tools mit welchen Programmiersprachen genutzt werden und welche Sprachversionen am weitesten verbreitet sind. Wir haben uns die Auswertung für PHP genauer angesehen.

JetBrains hat über 6000 Softwareentwickler aus 17 Ländern zu modernen Technologien, Frameworks und IDE’s befragt. In den Ergebnissen zeigen sich auch einige Trends bei den PHP-Entwickler.

PHP: Gut im Mittelfeld

Die meist verwendete Programmiersprache unter den Umfrageteilnehmern 2018 ist JavaScript mit 64 Prozent. PHP liegt mit 26 Prozent auf dem siebten von insgesamt 27 Plätzen. 2017 gaben 12 Prozent der Befragten an, PHP als primäre Programmiersprache zu nutzen. 2018 bezog sich eine Frage darauf, welche Programmiersprache die Entwickler in den vergangen 12 Monaten gelernt haben, dabei kreuzten 10 Prozent der Befragten PHP an.

Quelle: JetBrains

PHP-Technologien

Entwickler, die PHP als eine ihrer drei primären Programmiersprachen gewählt haben, wurden erneut auch explizit zu PHP befragt. Im Fokus standen hierbei Themen aus dem Bereich der modernen Technologien, Frameworks und IDEs.

Auf die Frage, welche Version von PHP die befragten Entwickler regelmäßig nutzen, gaben 32 Prozent PHP 7.1 an. Auf dem zweiten Platz liegt PHP 5.6 (23 Prozent) und mit nur einem Prozentpunkt Unterschied folgt PHP 7.2 an dritter Stelle (22 Prozent).

Quelle: JetBrains

Im Vergleich zum vergangenen Jahr zeigen sich einige interessante Unterschiede. 2017 führte PHP 5.6 die Tabelle an und wurde von 42 Prozent der PHP-Entwickler verwendet. PHP 5.6 verlor damit ganze 19 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr.

PHP 7 wurde 2017 als eine Antwortmöglichkeit angegeben und lag auf Platz zwei mit 41 Prozent. Verrechnet man 2018 alle PHP 7 Versionen (PHP 7, PHP 7.1, PHP 7.2) miteinander, nutzen insgesamt 71 Prozent der Befragten die verschiedenen Versionen von PHP 7 und damit ganze 30 Prozent mehr als im Vorjahr.

PHP-Frameworks & IDEs

Quelle: JetBrains

Unter PHP-Entwicklern ist Laravel auch in diesem Jahr das meist verwendete Framework. Insgesamt 41 Prozent der Befragten gaben an, Laravel zu nutzen. 32 Prozent der Befragten verwenden WordPress und 26 Prozent Symfony. 2017 verwendeten 44 Prozent Laravel, 31 Prozent WordPress und 25 Prozent Symfony. Während Laravel drei Prozentpunkte verlor, legten hingegen WordPress und Symfony um ein Prozent zu.

In Sachen IDEs zeigten sich die wohl größten Veränderungen. Auf die Frage, welche IDE die PHP Entwickler am häufigsten verwenden, kreuzten 53 Prozent PhpStorm an, 12 Prozent wählten Visual Studio Code und 8 Prozent Sublime Text. Auffallend ist bei diesem Ergebnis, dass PhpStorm aus dem Hause JetBrains stammt und in der Kategorie IDE den ersten Platz belegt.

Im letzten Jahr war PhpStorm ebenfalls die meist verwendete IDE, allerdings kreuzten es damals ganze 70 Prozent der Befragten an. 2017 belegte Sublime Text mit 44 Prozent den zweiten Platz. Auf dem dritten Platz lag Notepad++ mit 24 Prozent.

PhpStorm verlor damit insgesamt 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Sublime Text verlor 36 Prozent und rutscht in diesem Jahr auf Platz 3. Notepad++ liegt heute auf Platz 5 mit lediglich 6 Prozent. Visual Studio Code wurde 2017 nicht einmal in der Tabelle angeführt, landete aber 2018 direkt auf dem zweiten Platz.

PHP-Code testen – ohne Tools?

Interessante Antworten fanden sich auch bei der Frage, welche Testframeworks PHP-Entwickler regelmäßig verwenden. Während 51 Prozent PHPUnit nutzen, gaben 45 Prozent an, überhaupt kein Testframework zu nutzen. Laut dem Survey besteht außerdem ein Trend weg von visualisierten und hin zu containisierten Umgebungen. Während 2017 der Anteil bei 29% zu 18% lag, sind es in diesem Jahr 22% zu 30%. Alle anderen PHP-Entwickler verwenden, laut JetBrains, XDebug.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -