Neue Laravel-Version bringt viele neue Features und Verbesserungen

Laravel 5.4 ist erschienen
Keine Kommentare

Mit Laravel 5.4 ist rund fünf Monate nach dem Release der Vorgängerversion ein Update für das beliebte Framework erschienen. Im Fokus der neuen Version stehen dabei eine Reihe neuer Features, Verbesserungen und Bug-Fixes.

Wie bereits Laravel 5.3, sorgt auch die neuste Framework-Version für umfangreiche Verbesserungen. Dazu zählen erneut die Implementierung einiger neuer Features sowie verschiedene Bug-Fixes. Im Laravel-Blog hat Eric L. Barnes die Highlights von Laravel 5.4 vorgestellt.

Neue Features in Laravel 5.4

Zu den Neuerungen in der neuen Framework-Version zählt zum Beispiel die Einführung von Laravel Dusk. Dabei handelt es sich um ein End-to-End-Browser-Testing-Tool für JavaScript-enabled Applikationen. Dusk nutzt den ChromeDriver und Facebooks Php-webdriver, kann bei Bedarf aber auch mit jedem Selenium-Browser genutzt werden. Nützlich ist das Tool vor allem für Page-Interaktions-Tests, etwa das Testen von Formularen, Drag-and-Drop und das Klicken von Buttons und Links.

Neu ist auch Laravel Mix. Dahinter verbirgt sich das bisher als Laravel Elixier bekannte Toolkit Laravels. Statt wie bisher auf Gulp, setzt Mix nun auf webpack auf, was einige signifikante Änderungen an dem Package – und damit die Namensänderung – nach sich zog. Wer auf eine Customization des Elixir-Setups verzichtet hat, sollte beim Umstieg zu Mix allerdings keine Probleme haben, erklärt Barnes im Laravel-Blog.

Ebenfalls zu den neuen Features gehören Komponenten und Slotes für Blade-Templates sowie ein neues Markdown-System für das Erstellen von E-Mail-Templates. Außerdem kann nun jede Klasse als Facade genutzt werden; zudem wurden Laravel 5.4 einige Route-Verbesserungen spendiert.

Darüber hinaus bringt die neue Framework-Version viele weitere neue Features mit sich; mehr Informationen dazu finden sich im oben genannten Blogpost sowie den Release Notes. Alternativ zeigt das folgende Video einige der Highlights der neuen Laravel-Version:

 

International PHP Conference 2018

Getting Started with PHPUnit

by Sebastian Bergmann (thePHP.cc)

Squash bugs with static analysis

by Dave Liddament (Lamp Bristol)

API Conference 2018

API Management – was braucht man um erfolgreich zu sein?

mit Andre Karalus und Carsten Sensler (ArtOfArc)

Web APIs mit Node.js entwickeln

mit Sebastian Springer (MaibornWolff GmbH)

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -