BDD-Testing-Framework für Code-Units

Peridot – Event-driven BDD-Test-Framework für PHP
Kommentare

Dass das Testing ein wichtiger Bestandteil des Softwareentwicklungsprozesses ist, dürfte mittlerweile jedem Entwickler bekannt sein. Gerade bei kleineren oder persönlichen Projekten wird aber gerne der Einfachheit halber darauf verzichtet. Was aber, wenn sich mit einem BDD-Testing-Framework auch einzelne Code-Units testen ließen? Genau das bietet zum Beispiel Peridot.

Dabei handelt es sich um ein „highly extensible, highly enjoyable“ PHP-Testing-Framework. Statt der Business-Logic lassen sich so einzelne Code-Units testen – und das mit einem BDD-Testing-Framework. Das klingt erst mal ungewöhnlich, funktioniert aber problemlos, wie Bruno Skvorc in seinem Tutorial zur Nutzung des Frameworks zeigt.

Generell ähnelt die Syntax des Testing-Frameworks der Syntax von Behat; wer also damit vertraut ist, dürfte auch bei Peridot auf wenig Probleme stoßen.

Peridot – das steckt drin

„Natural, extensible, fast“ – so beschreibt das Entwickler-Team das Testing-Framework auf der Projektseite. Tests lassen sich zum Beispiel mit der bekannten describe-it-Syntax schreiben; zudem können User leicht und eindeutig beschreiben, wie sich der Code verhalten soll.

describe-it-Syntax

describe-it-Syntax, Quelle: Peridot

Da Peridot Event-driven ist, kann es mithilfe von Plugins oder Extensions ohne viel Aufwand erweitert werden. So ermöglichen es Peridot-Events und -Scopes beispielsweise, Test-Helper, Custom-Reporters und Plugins hinzuzufügen. Der Vorteil daran: Die Code-Basis des Frameworks selbst ist relativ klein und leichtgewichtig. Damit lassen sich nicht nur benötigte zusätzliche Frameworks oder Tools integrieren, ohne auf die Performance zu drücken. Auch so ist die Performance des Testing-Frameworks durchaus beachtenswert – insbesondere, da Tests auch gleichzeitig ausgeführt werden können.

Go for PHP Developers

mit Terrence Ryan (google)

Everything you need to know about PHP 7.2

mit Sebastian Bergmann (thePHP.cc)

Installation und Einstieg

Die Installation ist einfach. Das Testing-Framework kann mithilfe von Composer installiert werden; alternativ ist auch eine manuelle Installation möglich. Benötigt wird dafür lediglich die aktuellste Phar-Version. Auch der Einstieg in die Nutzung des Tools dürfte vielen Usern recht leicht fallen. Ähnlich wie Behat nutzt Peridot die describe-it-Syntax; Hilfe zur Nutzung bietet das umfangreiche Wiki sowie die Dokumentation. Einige Tipps und Tricks zur Nutzung bietet auch das oben bereits angesprochene Tutorial von Bruno Skvorc.

Name Peridot
Projektwebsite http://peridot-php.github.io/
GitHub https://github.com/peridot-php/peridot
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -