PHP-Versionsverbreitung: PHP 7 nur knapp geschlagen

PHP 7 zweitbeliebteste PHP-Version in 2016
Kommentare

Beinahe ein Jahr auf dem Markt – und schon muss sich PHP 7 in der Versionsverbreitung nur knapp geschlagen und mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Die Zeichen stehen eindeutig auf Zukunft!

Vor knapp einem Jahr ist PHP 7 erschienen – so weit, so gut. Tatsache ist, dass das Release von PHP 7 ohne Frage eines der Wichtigsten der letzten Jahre war; Grund genug für Jordi Boggiano, seinen jährlichen Turnus der Betrachtung der PHP-Versionsverbreitung aufzubrechen und bereits nach einem halben Jahr zu untersuchen, wie es um PHP 7 stand.

PHP 7 verpasst Spitzenposition

Na, haben wir damit eure Aufmerksamkeit? Zugegeben, etwas reißerisch ist die Headline ja schon. Zwar verpasst PHP in der Versionsverbreitung tatsächlich den ersten Platz … aber mit welcher Wucht es auf den Servern dieser Welt einschlägt, ist durchaus beeindruckend.

Doch genug der vielen Worte – lassen wir ausnahmsweise zunächst einmal die nackten Zahlen sprechen.

# Mai 2016 Anteil Juni 2016 Anteil
1 PHP 5.6 39,67 % PHP 5.6 37,46 %
2 PHP 5.5 29,56 % PHP 7.0 35,01 %
3 PHP 7.0 20,24 % PHP 5.5 18,93 %
4 PHP 5.4 7,64 % PHP 5.4 5,40 %
5 PHP 5.3 2,43 % PHP 5.3 1,60 %

Während PHP 5.6 zwar nur etwas mehr als zwei Prozentpunkte verloren hat, konnte PHP 7 satte 14,77 Prozent zulegen und liegt nur noch schlappe 2,45 Prozent hinter PHP 5.6 in der Verbreitung. Nicht in der Tabelle ist PHP 7.1, das auf eine Verbreitung von 1,36 Prozent kommt.

In der letzten Auswertung haben wir mit Spannung auf die reguläre November-Auswertung geblickt und uns eine Verbreitung von mindestens 25 Prozent gewünscht. Unsere Erwartungen wurden mit Leichtigkeit übertroffen.

Go for PHP Developers

mit Terrence Ryan (google)

Everything you need to know about PHP 7.2

mit Sebastian Bergmann (thePHP.cc)

Achievement unlocked

Generell ist diese Entwicklung schon einmal ein Fingerzeig in die richtige Richtung: Die bis Dato aktuellste Version erhält großen Zuspruch aus der Community, veraltete Versionen verlieren an Boden.

Leider finden sich in der Liste mit PHP 5.5, 5.4 und 5.3 noch immer Versionen, die längst das Stadium des Supports verlassen haben – sowohl den aktiven Support als auch den Security-Support! Noch über ein Viertel der Server nutzt also Versionen, die nicht einmal mehr sicherheitsrelevante Updates spendiert bekommen.

PHP-5.6-Nutzer erhalten noch bis 31. Dezember aktiven Support für ihre Version – danach gibt es zwei weitere Jahre Support in Form von Sicherheitsupdates. Dann ist auch damit Schicht im Schacht.

Noch einmal zurück zu PHP 7.1; hierfür hat Jordi eine Erklärung, die hoffentlich möglichst viele Entwickler ähnlich sehen:

Interestingly 7.1 is almost passing 5.3 already and it isn’t even released. That is probably coming from CI installs mostly but for example I already run 7.1 on my local dev environment and I hope others do too.

… und ihr so?

Normalerweise ergehe ich mich an dieser Stelle in der Betrachtung der Verbreitung der Minor-Versionen, doch es erscheint mir sinnvoller, die kleine Umfrage aus dem Juni zu Sprache zu bringen:

PHP 7 in der Community

Nun interessiert uns natürlich, was sich seitdem getan hat. Also, wie steht es aktuell um eure Projekte – nutzt ihr PHP 7.x bereits, oder erwägt ihr den Umstieg?

Setzt ihr auf PHP 7?

View Results

Loading ... Loading ...

PHP 7

PHP 7 ist Anfang Dezember letzten Jahres erschienen. Mit seinen zahlreichen neuen Features wie den skalaren Type Hints, dem Null-Coalesce-Operator und natürlich seinem Spaceship bietet es viele sinnvolle Neuerungen.

Am interessantesten sind jedoch die Neuerungen unter die Haube: durch ein bloßes Upgrade auf PHP 7 erleben die meisten Applikationen bei meist minimalem Anpassungsaufwand einen enormen Performance-Boost. Wer sich für weitere Hintergründe interessiert, dem sei das etwas andere Buchprojekt PHP 7 Explained ans Herz gelegt. Darin wird auch ein Blick hinter die Kulissen geworden und erklärt, welche Änderungen im Core den größten Anteil am Performanceschub haben.

Die enorme Beliebtheit der aktuellen Version dürfte daher kaum verwundern.

Über die Erhebung

Wie bereits in den Vorjahren geschehen, erhebt Jordi seine Zahlen, indem er die Logfiles von packagist.org aus den letzten 28 Tagen analysiert – damit erfasst er alle Server, über die ein Composer-Update oder -Install angestoßen wurde. Die Installationen sind seit der ersten Erhebung in diesem Jahr dabei, vorher wurden lediglich die Updates berücksichtigt.

Mit jedem Install oder Update senden Server die installierte PHP-Version im User-Agent-Header mit und erlauben es so, die Daten zu untersuchen.

An dieser Stelle richtet sich Jordi mit einem Aufruf an Entwickler, die Packages zur Verfügung stellen. Seiner Beobachtung nach setzen viele Packages zu alte PHP-Versionen voraus – er fordert daher mehr Mut:

I guess there are a lot of projects out there that are somewhat stale or stable and not really changing and that makes sense, but if you still maintain a library, don’t hesitate to require 7 and bump the major release at this point. You will have more fun using all the cool features of the language instead of being stuck writing array().

Detailliertere Informationen zu allen Zahlen und der Erhebung findet man in Jordis Post PHP Version Stats – 2016.2 Edition.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -