Interview mit Kris Köhntopp auf der IPC 15

„Vor allem hat PHP sich weiterentwickelt.“
Kommentare

2015 ist ein großes Jahr für die PHP-Community: die Sprache feiert ihren zwanzigsten Geburtstag und liefert ganz nebenbei eines der wichtigsten Major-Releases Geschichte. Doch ist die Community erwachsen genug für so viel Geschichte?

Diese Frage war es zumindest, die einem als erstes in den Sinn kam, nachdem man mit Kris Köhntopp auf der International PHP Conference 2015 eine Reise durch 20 Jahre PHP gemacht hat.

20 Years of PHP

20 Jahre PHP ist ein schönes Jubiläum – und ein passender Augenblick, um die Geschichte Revue passieren zu lassen. Denn auch wenn die Sprache mittlerweile gewachsen ist und sich weiterentwickelt hat, beheimatet sie noch viele dunkle Ecken.

Tuet Gutes und redet darüber

Doch vor allem den Mangel an wissenschaftlichen Arbeiten zu PHP und PHP-Best-Practices bemängelt Köhntopp. Oft fehle es daher an der Möglichkeit, Probleme oder Lösungen konkret benennen zu können; was sich in Diskussionen natürlich als hinderlich erweist. Hier könne man von anderen Communities lernen – speziell von der Java-Community.

Der Community spricht er daher die tragende Rolle zu. Es sei enorm wichtig, miteinander zu reden – was man tut, und warum man es tut. Denn das helfe, so Köhntopp, besseren und vor allem weniger Code zu schreiben, der auch gut performt. Außerdem sei es wichtig, PHP an die Hochschulen zu bringen und praxisorientierte Entwickler an der Weiterentwicklung der Sprache zu beteiligen.

Über all diese Themen haben wir im Anschluss an seine Keynote mit ihm gesprochen. Viel Spaß bei interessanten und wichtigen Einblicken.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -