Warum auf PHP 7.3 warten?

PhpStorm 2017.3.3 veröffentlicht
Kommentare

Mit der Version 2017.3.3. steht das erste PhpStorm Minor-Release für dieses Jahr zur Verfügung. Das Update bringt neue Funktionen, zahlreiche Bugfixes sowie Verbesserungen aus der IntelliJ-Plattform.

Im neuen REST Client wurde die automatische Formatierung von request results implementiert. PhpStorm analysiert den Content-Type und formatiert die Antwort entsprechend. Falls diese type-Erkennung fehlschlägt, kann immer noch manuell zwischen der JSON-, HTML- und XML-Formatierung gewählt werden. Um die ursprüngliche Rückmeldung anzuzeigen, kann View as Text verwendet werden.

PhPStrom - Formatierung leicht gemacht

Formatierung leicht gemacht. (Bild: JetBrains)

Im neuen Build wurden zudem die Parameter-Hinweise um eine „pass-by-reference-Visualisierung“ erweitert, die bei der Suche nach einer Funktion oder einem Methodenaufruf mit Referenzdeklaration in einem Parameter weiterhilft. „Warum also auf PHP 7.3 warten?“, fragt das JetBains PhpStorm Team auf seinem Blog, wenn es das Feature jetzt schon gibt.

Der Build 173.4301.34 der neuen PhpStorm Version 2017.3.3 kann hier für Windows, Mac OS oder Linux heruntergeladen werden. Eine kostenlose 30-Tage-Testversion ist verfügbar.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -