Die Features in der kommenden Version PhpStorm 2018.3

PhpStorm 2018.3 Release Candidate ist da: Das sind die neuen Features
Keine Kommentare

Der PhpStorm 2018.3 Release Candidate ist erschienen und bringt eine Menge neuer Features mit. Neben der Überarbeitung des Supports für PHP und Angular ist auch ein neues Search-Popup dabei. Wir werfen einen Blick auf die Einzelheiten.

Der Release Candidate zu PhpStorm 2018.3 bringt eine Vielzahl neuer Features in den Bereichen PHP, Deployment, Vision Control und IDE mit. Überdies werden einige neue Tools wie der PHP CS Fixer unterstützt.

Unterstützung für PHP

Neu in PhpStorm 2018.3 ist unter anderem die Möglichkeit, Datenbankabfragen nun in DQL (Doctrince Query Language) zu schreiben. Erstellte Abfragen können zudem Namen von PHP-Klassen und Feldern verwenden.

Des Weiteren wurde die neuste Version des in PHP 7.3 implementierten PHP-Interpreters in die aktuelle Version von PhpStorm integriert. Dadurch ist nun auch flexible Heredoc- und Nowdoc-Syntax möglich. Außerdem sollen das nachlaufende Komma in Funktions- und Methodenaufrufen, Literals als ersten Operanden von instanceof sowie die list()-Referenzzuweisung unterstützt werden.

PHP 7.3 Support in PhpStorm 2018.3. Quelle: https://www.jetbrains.com/phpstorm/nextversion/

Support für PHP CS Fixer

Der Release Candidate enthält die Unterstützung für das Tool PHP CS Fixer, das das Beheben der auftretenden Probleme am Code Style automatisieren soll. PhpStorm erkennt den Pfad zu PHP CS Fixer sowie die benutzerdefinierten Regeln und schaltet die entsprechende Inspection ein. Wählt man die Datei mit dem Problem im Code Style und führt einen Quick-Fix aus, wird die gesamte Datei auf einmal aktualisiert.

PHP CS Fixer Support in PhpStorm 2018.3. Quelle: https://www.jetbrains.com/phpstorm/nextversion/

Überarbeitung des Angular-Supports

In PhpStorm 2018.3 sollen Angular Templates besser bearbeitet werden können. Features wie Code-Vervollständigung, Pipes und Async-Pipes sowie Template-Referenzvariablen wurden angepasst. Insgesamt sollen in der neuesten Version von PhpStorm über 50 bekannte Issues in der Unterstützung für Angular und Angular.js behoben worden sein.

Es wurde außerdem ein neuer „Search Everywhere“-Dialog implementiert, mithilfe dessen Projekte und die IDE durchsucht werden können. Drückt man die Tastenkombination Shift-Shift, kann man Klassen, Files, Symbole und andere Actions und Einstellungen durchsuchen. Durch das Drücken von Tab kann zwischen den Kontexten gewechselt werden.

Search-Everywhere-Dialog in PhpStorm 2018.3. Quelle: https://www.jetbrains.com/phpstorm/nextversion/

Nähere Informationen und eine Übersicht, welche Features in der finalen Version von PhpStorm 2018.3 enthalten sein werden, bietet die Release Note zum PhpStorm 2018.3 Release Candidate.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -