PHPUnit 5.5 mit einigen Neuerungen

PHPUnit 5.5
Keine Kommentare

Es ist wieder der erste Freitag in einem zweiten Monat. Was das heißt? PHPUnit 5.5 wurde veröffentlicht.

Es gibt Traditionen, die einem einfach ans Herz gewachsen sind – so auch der Rhythmus der Releases von PHPUnit; wie in diesem Fall PHPUnit 5.6. Pünktlich wie ein Uhrwerk hat Sebastian Bergmann die neueste Version des Testing-Frameworks veröffentlicht.

PHPUnit 5.5

Zwei Neuerungen und eine Änderung wurden PHPUnit 5.5 spendiert. So wurde der Parameter --list-suites hinzugefügt; eine neue Funktionalität, die dem Parameter --list-groups nachempfunden ist und auf ein Feature Request aus der Community zurückzuführen ist. Eine weitere Neuerung stellt die Methode PHPUnit\Framework\TestCase::createPartialMock() dar, mit der Teil-Test-Doubles nach Best Practices erstellt werden.

Die Änderung betrifft einen AssertionError, der von assert() geworfen wird. Bisher wurde der Test von PHPUnit als fehlerhaft interpretiert, ab PHPUnit 5.6 gilt der Test dann als failed.

PHPUnit 5.6 und der Abschied von PHP 5

Dem Releasezyklus * folgend, wird PHPUnit 5.6 am 07. Oktober 2016 erscheinen. Es ist damit aller Wahrscheinlichkeit nach die vorletzte Version, die PHP in Version 5 unterstützt – denn mit dem Release von PHPUnit 6, das voraussichtlich am 03. Februar 2017 veröffentlicht werden wird, wird sich PHPUnit vom PHP-5.6-Support verabschieden und zwingend auf PHP 7 als Mindestanforderung setzen.

*

Marginalien

PHPUnit 5.5 benötigt – wie schon sein Vorgänger – mindestens PHP 5.6; die Nutzung der aktuellsten Version wird jedoch dringend empfohlen. Wie üblich steht PHPUnit über Composer zur Installation bereit; außerdem steht es als PHAR zur Verfügung. Die Datei muss lediglich heruntergeladen, und im entsprechenden Pfad abgelegt werden.

 

International PHP Conference

Frameworkless – the new black?

by Carsten Windler (KW-Commerce GmbH)

Getting started with PHP-FFI

by Thomas Bley (Bringmeister GmbH)

JSON-Schema von 0 auf 100

by Ingo Walther (Electronic Minds GmbH)

IT Security Camp 2021

Von der Cloud über DevSecOps bis hin zu Datenschutzproblem von WhatsApp

Christian Schneider spricht im Interview über aktuelle Security-Trends. Welche Themen rücken besonders heute stark in den Security-Fokus, warum alles rund um die Cloud immer mehr an Bedeutung gewinnt, welche Aspekte in der Cyberabwehr effektiv sind u.v.m.

IT-Security Experte, Christian Schneider

Christian ist als freiberuflicher White Hat Hacker, Trainer und Security-Coach tätig. Als Softwareentwickler mit mittlerweile 20 Jahren Erfahrung, fand er 2005 seinen Themenschwerpunkt im Bereich IT-Security.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -