Eine etwas andere PHP-Template-Engine

Transphporm
Kommentare

PHP-Template-Engines gibt es mittlerweile unzählige auf dem Markt – und alle bringen ihre Vor- und Nachteile mit sich. Die meisten Template-Engines sind jedoch nicht viel mehr als abstrahierter PHP-Code, was das Schreiben von Loops, if/then/else-Blöcken und Display-Variablen zwar einfacher macht, beim Designer aber auch ein gewisses Verständnis von spezieller Syntax voraussetzt. Transphporm wählt darum einen anderen Ansatz – und bietet so einige Vorteile gegenüber traditionellen Template-Engines.

So verfolgt Transphporm den Ansatz der „Template-Animation“. Das bedeutet, dass Web-Designer die gesamte HTML-, CSS- und JavaScript-Seite mit Platzhalter-Content erstellen und die Template Engine Teile des DOMS mit neuen Daten ersetzt, bevor die Seite final gerendert wird. Der Vorteil daran: der Designer muss weder den Backend-Code noch die Template-Sprache beherrschen und kann so, so erklärt Zack Wallace, 100prozentig funktionale HTML-Seiten erstellen.

Installation und Nutzung von Transphporm

Was die Arbeit mit Transphporm vor allem erleichtert, ist dass die serverseitige Software nicht mal funktionieren muss, während der Web-Designer an der Seite arbeitet. So muss dieser nicht darauf warten, dass das Backend die entsprechenden Daten zurückgibt, sondern er kann beispielsweise mit einem simplen HTML-Markup inklusive des Platzhalter-Contents arbeiten. Transphporm ersetzt diesen Platzhalter-Content, ohne dass HTML-Tags hartgecodet werden müssen. Dazu sagt Wallace:

You don’t have logic and code on the front end, and you don’t have presentation and nodes being hard-coded in the backend.

Die Installation von Transphporm ist simpel: das benötigte Paket wird einfach über Composer in den public-Ordner des aktuellen Projekts installiert. Anschließend wird eine neue index.php-Datei erstellt. Beachten sollten User jedoch, dass Transphporm ein aktives Projekt ist, das häufig aktualisiert wird. Die regelmäßige Ausführung von composer update ist darum ratsam.

Stellen Sie Ihre Fragen zu diesen oder anderen Themen unseren entwickler.de-Lesern oder beantworten Sie Fragen der anderen Leser.

Nach der Installation geht es an die Nutzung der Template Engine im eigenen Projekt. Sie benötigt keine Frontend-Syntax oder einen speziellen Code auf dem Design-Level. Stattdessen kann eine CSS-artige Auswahlsprache genutzt werden, um Content zu finden und vor dem Rendern zu ersetzen. Wie man für das Erstellen einer Seite mit Transphporm weiter vorgehen sollte, erklärt Wallace ausführlich in seinem Artikel. Dort finden sich auch zahlreiche Tipps und Tricks zur Nutzung der Template Engine.

Mehr Informationen sowie die vollständige Dokumentation von Transphporm finden sich auf der GitHub-Seite des Projekts.

Name Transphporm
Hersteller Level-2
GitHub https://github.com/Level-2/Transphporm

Aufmacherbild: Vector template of a paper sheet (poster, picture frame) von Shutterstock / Urheberrecht: Vector pro

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -