Neue TYPO3-CMS-Version bringt vor allem viele UX-Verbesserungen mit

TYPO3 CMS 8.1 ist erschienen
Kommentare

Planmäßig nach einer Entwicklungszeit von sechs Wochen ist mit TYPO3 CMS 8.1 das erste Minor-Update für die aktuelle TYPO3-Version erschienen. Im Gepäck hat die neue Version vor allem zahlreiche Verbesserungen im Bereich UX, aber auch über einige neue Features dürfen sich Entwickler freuen.

Es war ein durchaus eng gesteckter Entwicklungszyklus, der zwischen der Veröffentlichung von TYPO3 CMS 8.0 Ende März und dem Release des ersten Minor-Updates TYPO3 CMS 8.1 lag, erklärt das Entwickler-Team auf der TYPO3-Website. Doch obwohl eine Reihe Security-Releases parallel entwickelt werden mussten, konnte der geplante Release-Termin der neuen Version des beliebten Content-Management-Systems eingehalten werden. Entwickler und User dürfen sich nun über zahlreiche Verbesserungen und einige Neuerungen freuen, die das Entwickler-Team in einem Blogpost zusammengefasst hat.

UX-Verbesserungen in TYPO3 CMS 8.1

Im Vordergrund der neuen TYPO3-Version steht vor allem die Verbesserung der User Experience. So wurde zum Beispiel das Wordspace-Module einer gründlichen Überarbeitung unterzogen und neu geschrieben. Nun ist es besser in das visuelle Aussehen des Backends integriert, kommt mit deutlichen Performance-Verbesserungen daher und sorgt allgemein für ein übersichtlicheres TYPO3-Backend, das gleichzeitig die Menge an benötigtem JavaScript reduziert.

Ebenso gibt es nun einen einheitlichen Color-Picker, der das alte Pop-Up ersetzt. Damit soll Usern insbesondere eine intuitivere Farbauswahl ermöglicht werden; bisher gab es gleich drei verschiedene Lösungen, die über das ganze System verteilt waren.

Neu ist auch die direkte Integration des Backend-Layout-Wizards in die Backend-Editing-Feldern (siehe Screenshot). Diese Änderungen macht – ebenso wie die Integration des Feld-Wizards in TYPO3 8.0 und der neue Color-Picker – von der letztes Jahr vorgestellten neuen Form-Rendering-Engine Gebrauch, die den Umgang mit komplexen Komponenten deutlich vereinfacht.

Backend-Layout-Wizard in TYPO3 CMS 8.1,

Backend-Layout-Wizard in TYPO3 CMS 8.1, Quelle: TYPO3

Außerdem wurde der Extension-Guide im TYPO3-Extension-Repository veröffentlicht. Er soll Usern ein erweiterbares System für „Guided Tours“ im Backend zur Verfügung stellen, der Neulingen die Gewöhnung an das TYPO3-System erleichtern soll.

Integration von Doctrine DBAL

Jeder TYPO3-Entwickler kennt $GLOBALS['TYPO3_DB’] – also das Interface, das es dem Content-Management-System erlaubt, auch auf anderen Datenbank-Engines außerhalb des nativen MySQL-Servers zu laufen. Allerdings sorgte das immer wieder für Probleme, die nicht nur Zeit sondern oft auch viel Geld kosteten, um entsprechende Anforderungen umzusetzen.

Das soll dank der Integration von Doctrine DBAL und einem Zugriffs-API in TYPO3 CMS 8.1 nun anders werden. So ist die Datenbank-Abstraktion nun bereits von Haus aus dabei und immer geladen. Dazu sagt das Entwickler-Team:

This solution is much more powerful and reliable than good-old TYPO3_DB, and the barrier for new developers is lower since many know Doctrine DBAL from other PHP applications already.

Allerdings erfordert das neue Konzept noch einige Arbeit; es soll erst in kommenden Versionen vollständig abgeschlossen werden.

Mehr Informationen zu TYPO3 CMS 8.1 bietet der oben genannte Blogpost; die neue Version steht auf der Produktwebsite zum Download zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -