Release Candidate für WordPress 5.2 mit neuen Features

WordPress 5.2 RC ist da: Site Health, Servehappy & neue Gutenberg-Features
Keine Kommentare

Nach drei Beta-Versionen ist nun der Release Candidate für WordPress 5.2 verspätet erschienen. Mit dabei sind neue Tools zur Identifizierung und Behebung von Konfigurationsproblemen und Fehlern sowie weitere Features und Bugfixes für den Gutenberg-Editor.

Für das CMS WordPress steht der Release Candidate für Version 5.2 zum testen bereit. Zwei neue Tools und Überarbeitungen des Standard-Editors Gutenberg (seit WordPress 5.0) sind integriert. Geplant war der Release des RC für den 10. April und die Veröffentlichung für Version 5.2 war für den 23. April vorgesehen (wir berichteten).

WordPress 5.2 RC: Projekte Site Health und Servehappy

WordPress 5.2 soll nun laut Release Note am 07. Mai 2019 erscheinen. Der Release Candidate der Version 5.2 bringt bereits einige Neuerungen und integrierte Teile der Projekte Site Health und Servehappy mit sich. Die neue Site Health Page unter dem Menüpunkt „Tools“ dafür sorgen, dass eine Serie von Tests auf einer Webseite durchgeführt wird, um den Nutzer auf mögliche Probleme hinzuweisen. Plug-ins und Themes können ihre eigenen Tests hinzufügen oder bereits existierende Tests mittels Filter überarbeiten bzw. entfernen. Zusätzlich ist ein Info-Tab für weitere Debugging- und Support-Informationen verfügbar.

Bisher konnten schwerwiegende Fehler nur mithilfe des Eingriffs der Entwickler sowie mittels Änderungen an der Codebasis behoben werden. Mit der neuen Version und dem integrierten Teil des Servehappy-Projekts sollen Administratoren schwerwiegende Fehler auf der Webseite selbst beheben oder abschwächen können. Weitere Informationen dazu finden sich auf der offiziellen WordPress-Webseite.

Neues für Gutenberg: wiederverwendbares Block-Editor-Modul

WordPress 5.2 beinhaltet Version 5.4 des Gutenberg-Editors. Im Kern des Block Editors wurde ein wiederverwendbares Block-Editor-Modul hinzugefügt. Auch neu ist ein asynchroner Modus für das Block-Rendering sowie neue RSS- und Amazon Kindle-Einbettungsblöcke. Zusätzlich können mithilfe des neuen Blockmanagement-Modals Blöcke aus dem Block-Inserter aktiviert bzw. deaktiviert werden. Darüber hinaus wurden die End-to-End-Tests überarbeitet.

Weitere Neuerungen für Gutenberg können dem WordPress 5.2. Guide entnommen werden.

WordPress 5.2: installieren und testen

Alles in allem enthält die neue Version gemäß der Release Note über 228 Bug Fixes, 59 Überarbeitungen und vieles mehr. Nähere Informationen dazu finden sich im WordPress 5.2 Field Guide auf dem offiziellen WordPress-Blog.

Über die Release Note steht die neueste CMS-Version zum Download bereit. Zusätzlich kann sie über das WordPress Beta Tester Plug-in installiert werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -