Weiterentwicklung bei den Blöcken und in der Navigation

WordPress 5.4 Release Candidate wurde veröffentlicht
Keine Kommentare

Der erste Release Candidate für WordPress 5.4 ist jetzt verfügbar. Einige Neuerungen betreffen den Gutenberg-Editor, deren Features aus dem Plugin zunehmend in WordPress einfließen.

Nachdem WordPress 5.4 Beta 1 am 11. Februar, Beta 2 am 18. Februar und Beta 3 am 25. Februar veröffentlicht wurden, ist jetzt der Release Candidate für 5.4 an den Start gegangen. Die neuen Versionen sollen u.a. dazu beitragen, dass alle Komponenten einer WordPress-Site mit dem Gutenberg-Editor bearbeitet werden können.

Gutenberg-Plugins werden zusammengeführt

WordPress 5.4, dessen Veröffentlichung am 31.03.20 geplant ist, soll zehn Versionen des Gutenberg-Plugins zusammenführen. Einige neue Funktionen sollen finalisiert werden, wie z. B. zwei neue Blöcke für Links, verbesserte Schaltflächen sowie eine einfachere Navigation in den Block breadcrumbs. Darüber hinaus soll 5.4 Verbesserungen beim Thema Barrierefreiheit enthalten sowie viele entwicklerorientierte Änderungen wie z. B. ein verbessertes Favicon-Handling und viele neue Hooks und Filter.

International PHP Conference

How Much Framework?

by Arne Blankerts (thePHP.cc)

Building a Cloud-Friendly Application

by Larry Garfield (Platform.sh)

Crafting Maintainable Laravel Applications

by Jason McCreary (Pure Concepts, LLC)

JavaScript Days 2020

Architektur mit JavaScript

mit Golo Roden (the native web)

Nicht zu Vergessen sind kontinuierliche Performance-Verbesserungen. Das Blockeditor-Team hat, laut der News zur 5.4. Beta 1, seit WordPress 5.3 eine Reduzierung der Ladezeit um 14 % und der Schreibzeit um 51 % für einen besonders umfangreichen Beitrag (~ 36.000 Wörter, ~ 1.000 Blöcke) erzielt.

WordPress 5.4 steht in den Startlöchern

Ein weiteres großes Projekt, das jetzt in WordPress integriert wurde, ist das Site Health-Projekt. WordPress 5.4 fügt dem Dashboard ein Widget hinzu, das Administratoren vor potenziellen Problemen warnt, die die Leistung oder Sicherheit der Site beeinträchtigen könnte. Über eine Handlungsaufforderung werden die Admins zur „Site Health“ geleitet, um Details und vorgeschlagene Korrekturen für die Sicherheit zu erhalten.

In großen Schritten geht es Richtung WordPress 5.4, dessen Veröffentlichung Ende März 2020 anvisiert ist. Weitere Informationen zum vorliegenden Release Candidate 5.4 sind auf dem WordPress Blog zu finden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -