Roadmap und Updates für Zend Expressive 3

Zend Expressive 3 Alpha 3 bereit für den Prüfstand
Keine Kommentare

Mit Zend Expressive 3 Alpha 3 steht eine testbare Version des Frameworks zum Download bereit. Nach der kürzlichen Veröffentlichung der Alpha-Versionen 1 und 2 soll mit 3.0.0alpha3 jetzt eine erste stabile, testbare Version zur Verfügung stehen.

Auf dem Zend Framework Blog hat der Projektleiter Matthew Weier O’Phinney von letzten Änderungen und Korrekturen berichtet, die nun in Version 3.0.0alpha3 des Zend Expressive Installer und Skeletons implementiert wurden. Im Blogbeitrag wird auch der Installationsprozess beschrieben, der durch die Alpha-Version etwas anders ausfällt als gewöhnlich. Um testweise ein Projekt zu starten, soll der Composer verwendet werden. Ein vollständiger Migrationspfad für die Installation soll in den kommenden Wochen veröffentlicht werden. Weitere Tutorials gibt es zur Erstellung einer Beispiel-Middleware über die Befehlszeilen-Tools, die Erstellung eines Request-Handlers und die Konfiguration eines Routers.

Fokus auf zukunftsfähige und kompatible Tools

Der Blog-Beitrag von Matthew Weier O´Phinney gibt außerdem Einblick in die Roadmap für das Tool, einschließlich einiger Features, die fertiggestellt werden müssen, bevor Version 3 von Zend Expressive als abgeschlossen bezeichnet werden kann. Das Alpha-Release sei das Ergebnis monatelanger Arbeit. In der Middleware Basis-Bibliothek und Expressive wurde die Code-Menge drastisch reduziert, bei teilweise sogar erweiterten Features. In den kommenden Wochen soll eine finale Minor-Version 2.2.0 der Version 2 entwickelt werden, sowie an den Dokumentations- und Migrationstools gearbeitet werden. Das Hauptziel der Version 2.2 besteht darin zukunftsfähige, kompatible Tools bereitzustellen.

Finales Release bis spätestens Mitte März 2018

Die Zend-Macher haben sich für die nächsten Wochen noch einiges vorgenommen. So soll es noch Änderungen am zend-component-installer geben, um das Whitelisting von Paketen von Konfigurationsanbietern zu ermöglichen, sodass Benutzer während der Erstinstallation nicht dazu aufgefordert werden müssen, Konfigurationen für bereits bekannte Pakete zu importieren. Geplant sind auch Werkzeuge für die Erstellung von Factories einer bestimmten Klasse auf Basis der Registrierung und Aktualisierung der handler:create und der middleware:create-Factories. Außerdem wird darüber nachgedacht, das vor kurzem veröffentlichte Paket zend-di standardmäßig zu integrieren. Alle Vorhaben sollen bis zur Veröffentlichung eines stabilen, finalen Release bis spätestens 15. März 2018 abgeschlossen sein.

Alle Änderungen sind im Changelog auf GitHub zusammengefasst. Dort steht die aktuelle Alpha-Version 3.0.0alpha3 auch zum Download zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -