Zend Framework als neues Mitglied der Linux Foundation

Neues Projekt der Linux Foundation: Zend Framework wird zu „Laminas“
Keine Kommentare

Zend Technologies und Rogue Wave Software übergeben Zend Framework an die Linux Foundation. Dort wird es als neues Open-Source-Project unter dem Namen Laminas im Laufe des Jahres veröffentlicht.

Die Linux Foundation hat in einem Blog-Beitrag bekannt gegeben, dass sie zukünftig Zend Framework übernehmen und als Open-Source-Projekt unter dem Namen „Lamina“ weiterführen wird. Wann das Projekt genau veröffentlicht wird, ist noch nicht bekannt. In der Ankündigung heißt es „later this year“.

Die Zend Framework Community soll weiterhin die Möglichkeit haben, an den PHP-Tools weiterzuentwickeln. Gleichzeitig sollen bestehende Komponenten sowie die Subprojekte Apigility und Expressive erhalten bleiben.

Zend Framework – was bisher geschah

Ende des Jahres 2018 kündigten die Mitentwickler des Zend Frameworks Zeev Suraski, Dmitry Stogov, Matthew Weier O’Phinney und Enrico Zimuel an, die Firma Zend, die seit 2015 Teil von Rogue Wave ist, zu verlassen. Der Grund dafür war wohl die strategische Entscheidung von Rogue Waves, den Fokus zukünftig auf die Entwicklung von Zend Server zu legen. Doch „Zend hört nicht auf“ – so Zeev Suraski in einem Interview über die Zukunft von Zend Framework.

Lesen Sie auch: Interview mit Zend-Experte Ralf Eggert (Travello) – Der Anfang vom Ende für das PHP-Framework?

Was steckt hinter Zend Framework?

Bei Zend Framework handelt es sich um ein komponenten-orientiertes Webframework für die Programmiersprache PHP. Es bringt eine Sammlung von PHP Packages mit, die zur Entwicklung von Web-Applikationen und Services mit PHP 5.6+ und auch in Kombination mit Produkten anderer Hersteller genutzt werden kann.

Nähere Informationen zu „Laminas“ finden sich auf der offiziellen Projekt-Webseite.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -