PHP+Apache vs. Node.js
Kommentare

Welche Server-Umgebung ist schneller? Welche ist praktischer? Thumas Hunter hat den Langzeitvergleich angestellt und eine Reihe Anwendungsszenarien durchgespielt, um unterm Strich zu erkennen, dass es

Welche Server-Umgebung ist schneller? Welche ist praktischer? Thumas Hunter hat den Langzeitvergleich angestellt und eine Reihe Anwendungsszenarien durchgespielt, um unterm Strich zu erkennen, dass es langfristig keinen Sieger geben wird. Dennoch hat er eine Liste veröffentlicht, welche der beiden Umgebungen sich besser für bestimmte Web-Anwendungen eignet:

  • Node.js eignet sich besser für:
    • Daemons
    • Datenaustausch zwischen Besuchern / Spielern
    • Parallele Ausführung von viel Code
    • Client-Server-Events über WebSockets
    • Teams mit mehr JavaScript- als PHP-Kenntnissen
  • PHP eignet sich besser für:
    • Content Websites
    • Anfänger, die schnell eine Website machen wollen
    • Software für Kunden, die Sharehoster verwenden
    • Teams, die schon PHP kennen

Kommandozeilen-Skripte lassen sich mit beiden Sprachen gut erstellen.

In seinem Blog-Artikel zählt Hunter die Vor- und Nachteile von PHP+Apache und Node.js auf, die ihm im Laufe der Zeit aufgefallen sind. Skeptisch betrachtete er bei PHP die Paketverwaltung, die sich mit PEAR unendlich schwer gestaltet und auch mit Composer oder Pyrus nicht mehr zu kitten sei. Node mit seinem npm hingegen macht das Erweitern von Node kinderleicht, auch wenn der npm vollgepackt ist mit unnützen, schlechten oder gar schädlichen Paketen.

Node.js dagegen macht sich unbrauchbar für langfristige Planer, da sich das API, wie Hunter es überspitzt, fast täglich verändert. Außerdem verhält sich Node.js mit statischem Content geradezu dämlich, weil es jedes Mal an den Punkt zurückkehrt, wo es prüft, ob eine Datei existiert. Dafür gibt es Work-arounds… oder einfach PHP.

Letztendlich sagt Hunter beiden Sprachen keine lange Zukunft voraus, da der Trend hin zu One-Page-Websites/Apps gehe, wo sämtliche Veränderungen asynchron nachgeladen werden. Dies wird zunehmend über WebSockets geschehen, die eine ständige Verbindung mit den Clients aufrecht erhalten können – und das mit PHP zu realisieren sei ein Krampf. Node.js kann das besser, aber die JavaScript-Basis mit ihren gravierenden Mängeln läuft Gefahr, von einem besseren Nachfolger ausgestochen zu werden.

Wo seht Ihr die Zukunft des WWW? Werden statische WebSites tatsächlich aussterben? Und ist Event-getriebene Entwicklung wirklich die große Wand, auf die PHP zusteuert? Müssen wir bald alle Meteor lernen?

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -