PhpStorm 8 ist final
Kommentare

Anfang März hatte JetBrains das Early Access Program (EAP) für PhpStorm 8 gestartet, mit dem es interessierten Entwicklern möglich war, den jeweils aktiven Build ohne aktive Lizenz für 30 Tage zu testen.

Anfang März hatte JetBrains das Early Access Program (EAP) für PhpStorm 8 gestartet, mit dem es interessierten Entwicklern möglich war, den jeweils aktiven Build ohne aktive Lizenz für 30 Tage zu testen. Jetzt sind die Arbeiten abgeschlossen – und PhpStorm 8 steht in seiner finalen Version zum Download bereit. Mit an Bord sind zahlreiche neue Features sowie der vollständige Support für PHP 5.6.

PhpStorm 8, PHP 5.6 und PSR-0/4

Gerade Entwickler dürften sich über die folgende Nachricht freuen: PhpStorm 8 bietet vollständigen Support für PHP 5.6 – und somit für spannende Sprachfeatures wie use function, use const und Variadic Functions.

Hinzu kommt ein verbessertes Language-Injection-Feature, mit sich dem SQL-Queries, JavaScript oder HTML-Snippets ohne größeren Aufwand in den Arbeitsfluss integrieren lassen. Die Verbesserungen gehen so weit, dass das Syntax Highlighting von beispielsweise HTML auch dann funktioniert, wenn es Teil eines Strings in PHP ist.

Außerdem folgt PhpStorm 8 den Autoloading-Standards PSR-0 und PSR-4. Die Verwendung der Standards wurde vor ein paar Tagen bereits in einem kleinen Videotutorial erörtert.

WordPress, Drupal 8 und Blade

Bemerkenswert ist der Support für verschiedene Content-Management-Systeme und Template-Engines. So bietet PhpStorm nun beispielsweise Codevervollständigung und Highlighting für die Syntax der Lavarel-Template-Engine Blade.

Vor allem Agenturen dürften sich indes über den Support für Drupal 8 und die tiefe Integration von WordPress freuen. Coding-Style sind ebenso in der IDE verankert wie Hooks oder die Dokumentation.

… und noch viel mehr

Das ist natürlich noch lange nicht alles. Zu den genannten Features gesellen sich noch die Möglichkeit, Remote-PHP-Interpreter zu nutzen, die Integration von PHPUnit, eine Live Console im JavaScript- und Node.js-Debugger, sowie die Möglichkeit, PHP und JavaScript gleichzeitig zu debuggen.

Darüber hinaus bietet PhpStorm 8 die Integration von spy-js, Grunt, PhoneGap/Cordova sowie eine deutliche Verbesserung des Supports für AngularJS. Alle Informationen dazu – sowie zu den generellen Verbesserungen an der IDE – findet man in der ausführlichen Release-Ankündigung.

PhpStorm 8 steht ab sofort zum Download bereit. Wer die Katze nicht im Sack kaufen möchte, hat 30 Tage Zeit, sich die IDE anzusehen und sich damit anzufreunden – erst danach ist eine kostenpflichtige Lizenz nötig. Wer seine letzte Lizenz nach dem 16. September 2013 gekauft hat, darf indes kostenlos updaten.

Mit diesem reichen Set an Features dürfte es JetBrains nicht all zu schwer fallen, auch im kommenden Jahr wieder unter den Top-10 der beliebtesten IDEs für PHP-Entwickler zu landen. Und wer weiß, vielleicht lässt sich der erste Platz vielleicht sogar verteidigen.

Aufmacherbild: dramatic stormy grey cloudscape background with bright sunlight shining von Shutterstock / Urheberrecht: Ehrman Photographic

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -