PhpStorm 8 mit Support für PSR-0 und PSR-4
Kommentare

Das Early Access Program von PhpStorm 8 hat erneut ein Update bekommen. Dieses Mal mit an Bord: Der Support für den Autoloading-Standard PSR-0 sowie für den erweiterten Standard PSR-4.
PhpStorm ist dabei

Das Early Access Program von PhpStorm 8 hat erneut ein Update bekommen. Dieses Mal mit an Bord: Der Support für den Autoloading-Standard PSR-0 sowie für den erweiterten Standard PSR-4.

PhpStorm ist dabei so intelligent, dass automatisch die Festlegung eines Namespace-Roots vorgeschlagen wird, sobald ein Projekt geöffnet wird, in dem mindestens eine Datei einen Namespace definiert. Der Vorschlag ploppt übrigens auch auf, sobald in einem leeren Projekt eine neue Klasse erstellt wird. Doch damit nicht genug:

It is perfectly fine to configure multiple source roots: PhpStorm will treat each of those as a namespace root and provide namespace hints for files underneath them. For example every subfolder of a vendor folder can be marked as a namespace root.

Unter Verwendung des PSR-4-Standars ist es darüber hinaus möglich, Package-Prefixes zu konfigurieren. Und als ob das nicht schon schick genug wäre, wurde ein Inspektor integriert, der alle Angaben auf Richtigkeit überprüft.

Alle weiteren Details zu dem Feature-Update findet man in der offiziellen Ankündigung PSR-0, PSR-4 and Source/Test Root support in PhpStorm 8 EAP.

Seit Anfang März gilt für PhpStorm das Early Access Program. Mit dem EAP bietet JetBrains Usern die Möglichkeit, PhpStorm 8 ohne aktive Lizenz für 30 Tage zu testen. Der EAP-Build der IDE kann über die Download-Seite für Windows, Mac OSX, und Linux heruntergeladen werden.

Aufmacherbild: View of storm seascape von Shutterstock / Urheberrecht: Andrey Yurlov

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -