PHPUnit 4.6 veröffentlicht
Kommentare

Sebastian Bergmann hat PHPUnit in Version 4.6 veröffentlicht. Mit an Bord ist unter anderem ein neuer Check, der die Änderungen an globalen Variablen, super-globalen Variablen oder statischen Attributen in nutzerdefinierten Klassen erkennt.

PHPUnit 4.6.0

Drei größere Neuerungen sind Teil des aktuellen Releases von PHPUnit. So wird die Datei Functions.php nun automatisch geladen, wenn PHPUnit 4.6 über Composer installiert wird. Der PHAR-Build hingegen nutzt keinen Autoloader mehr, um alle benötigten Klassen und die Functions.php beim Start zu laden.

Neu ist außerdem die Option –strict-global-state, mit der PHPUnit nun in der Lage ist, Tests als „risky“ zu markieren, falls im getesteten Code (super-)globale Variablen oder statische Attribute in nutzerdefinierten Klassen manipuliert werden. Eigens dazu hat Sebastian Bergmann einen Blogpost verfasst, der sich näher mit dieser Thematik und den Auswirkungen auf die Performance beschäftigt.

Weitere Hintergründe, Systemvoraussetzungen und Informationen zur Installation findet man in der Release-Ankündigung auf GitHub.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -