Piwik 1.7.1 mit neuen Analyse-Funktionen
Kommentare

Zwei Wochen nach dem Release von Piwik 1.7 erscheint jetzt das Minor Update auf 1.7.1. In dem Website-Analyse-Tool lässt sich die Zahl der dargestellten Zeilen nun in fünf Stufen regeln. Auf manchen

Zwei Wochen nach dem Release von Piwik 1.7 erscheint jetzt das Minor Update auf 1.7.1. In dem Website-Analyse-Tool lässt sich die Zahl der dargestellten Zeilen nun in fünf Stufen regeln. Auf manchen Systemen gab es außerdem einen Fehler mit der automatischen URL-Erkennung im archive.php-Skript. Deshalb erwartet das Archivierungs-Skript zusätzlich den Piwik-Pfad als Argument. Des Weiteren wurden Fehler mit den SSL-Verbindungen behoben.

Im Major Upgrade von Piwik auf Version 1.7 wurden neue Analyse-Angaben hinzugefügt. So kann man sich jetzt anzeigen lassen, wie viele Besucher die Website genau einmal, zweimal oder öfter aufgerufen haben. Auch wird sichtbar, wann bestimmte Benutzer zuletzt die Website aufgerufen haben. Das Ziel-Tracking (Goals) und die E-Commerce-Analyse wurden um die Berichte „Besuche bis zur Conversion“ und „Tage bis zur Conversion“ erweitert.

Die ausgegebenen Graphen lassen nun Vergleiche mit anderen Goals zu. Dies lässt neue Interpretationen der Daten zu. Wie im Bild zu sehen, lässt sich erkennen, ob das Umsatzvolumen je Bestellung steigt oder fällt:

In Piwik 1.7 lassen sich verschiedene Graphen miteinander verlgeichen.

Den Google-Analytics-Konkurrenten Piwik gibt es auf der Piwik-Homepage zum Download. Piwik basiert auf PHP und MySQL, ist GPLv3-lizenziert und auch auf Deutsch verfügbar und dokumentiert.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -