Piwik 1.8.3 schickt Besucherzahlen aufs Smartphone
Kommentare

Erfolgskontrolle für unterwegs gibt es jetzt kostenlos mit Piwik 1.8.3: Der Open Source Klon von Google Analytics kann jetzt SMS verschicken und Wochenberichte auf den Handybildschirm senden. Insgesamt

Erfolgskontrolle für unterwegs gibt es jetzt kostenlos mit Piwik 1.8.3: Der Open Source Klon von Google Analytics kann jetzt SMS verschicken und Wochenberichte auf den Handybildschirm senden. Insgesamt hat sich das Team um 46 eingereichte Tickets gekümmert, die Bugs beheben und Piwik neue Features bescheren.

Außerdem wurde mit Piwik 1.8.3 an der Performance-Schraube gedreht: Das Log Import Skript wurde neu geschrieben und arbeitet jetzt zwölf mal schneller. Defekte Berichtstabellen werden jetzt automatisch gelöscht, was im Testszenario von Piwik aus 4,4 Gigabyte Berichten 2,3 Gigabyte macht.

Auf Usability-Seite gibt es jetzt neu angeordnete Wochenberichte, die Balkendiagramme für jeden Tag anzeigen und die Conversion-Rate entsprechend hervorheben. Außerdem lässt sich in Piwik 1.8.3 für jeden User einzeln nachvollziehen, wie viel Zeit er auf welcher Page verbringt. Das Dashboard lässt sich auf vielfältigere Weise in Spalten aufteilen. Seine Widgets erhalten einen eigenen Refresh-Button. Falls viele Content-Verwalter Euren Piwik-Server verwenden sollen, wird Euch die Suchfunktion der zu verwaltenden Seiten gefallen:

In Piwik 1.8.3 könnt Ihr die Sites suchen, die die User beobachten dürfen

Unter der Haube wurde Piwik 1.8.3 auf jQuery 1.7.2 und jQuery UI 1.8.22 aktualisiert. Das LOCK-Privileg für MySQL ist nicht mehr nötig, um Piwik zu verwenden. Das Tracking API arbeitet jetzt mit POST. Weitere Änderungen entnehmt Ihr dem Changelog der offiziellen Mitteilung. Bilder zu den neuen Features seht Ihr im Feature-Bericht. Zum Download gelangt Ihr über die Piwik-Website.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -