Piwik 2.0.3 mit zahlreichen Bugfixes
Kommentare

Mit Version 2.0.3 beschert uns das Team rund um das Open-Source-Websiteanalyse-Tool Piwik einen Bugfix-Start in das Jahr 2014.
Eine der größte und wichtigsten Neuerungen dürfte dabei sein, dass es ab

Mit Version 2.0.3 beschert uns das Team rund um das Open-Source-Websiteanalyse-Tool Piwik einen Bugfix-Start in das Jahr 2014.

Eine der größte und wichtigsten Neuerungen dürfte dabei sein, dass es ab sofort möglich ist, Systemvoraussetzungen wie die Piwik- und / oder PHP-Version für Plug-ins festzulegen. Sind diese Voraussetzungen nicht erfüllt, wir das Plug-in nicht installiert.

Dazu gesellen sich zahlreiche Bugfixes – nach offiziellen Angaben insgesamt 40 Stück. So erkennt die Browser Detection nun den Internet Explorer 11, die Real-time Übersicht der Besucher aktualisiert sich nun selbständig und die bisher fehlenden Parameter für E-Commerce-Analytics sind nun in der Tracking API Reference aufgeführt. Eine Übersicht über alle weiteren Änderungen findet man im Changelog.

Wer nach einem Update auf Piwik 2.0.3 Probleme mit seiner Installation hat – beispielsweise nur eine komplett weiße Seite angezeigt bekommt oder das Gefühl hat, dass das CSS nicht greift – sollte einen Blick in das eigens für diese Fälle angelegte FAQ werfen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -