Piwik 2.8.0 verbessert Sicherheit
Kommentare

Erst vor kurzem erklärte das Entwickler-Team der Open-Source-Analyse-Plattform Piwik, dass für den Rest des Jahres der Fokus auf Updates zur Verbesserungen der Sicherheit, Zuverlässigkeit und Performance

Erst vor kurzem erklärte das Entwickler-Team der Open-Source-Analyse-Plattform Piwik, dass für den Rest des Jahres der Fokus auf Updates zur Verbesserungen der Sicherheit, Zuverlässigkeit und Performance des Tools gelegt würde. Mit Piwik 2.8.0 gibt es nun ein als kritisch eingestuftes Update, das insbesondere verschiedene Security-Fixes mit sich bringt. Insgesamt wurden in der neuen Version 57 Tickets geschlossen, wodurch nicht nur die Sicherheit verbessert, sondern auch für eine bessere Benutzerfreundlichkeit gesorgt wird.

Piwik 2.8.0 bringt Security-Fixes und API-Veränderungen

Die neue Piwik-Version bringt vor allem Sicherheits-Updates mit sich. Gleichzeitig wurden auch einige API-Änderungen am Analyse-Tool vorgenommen, zum Beispiel eine Modifizierung des Auth-Interfaces, sowie neue API-Features implementiert. Dazu gehört beispielsweise die Möglichkeit, Pivot-Tabellen über pivotby, pivotByColumn und pivotByColumnLimit im API zu erstellen.

Ebenso gab es ein Library-Update für AngularJS und mit generate:angular-directive einen neuen Command, sowie interne Änderungen, durch die Piwik nun mindestens PHP 5.3.3 erfordert. 

Neben den Änderungen an den APIs wurden zahlreiche Verbesserungen an der Google-Analytics-Alternative vorgenommen und bestehende Probleme gelöst. Eine Übersicht über alle Neuerungen in Piwik 2.8.0 findet sich im Changelog. Dort gibt es auch eine Liste der überarbeiteten FAQs und Guidelines, die bei der Arbeit mit dem Analyse-Tool hilfreich sein können.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -