Piwik führt Screenshot Testing ein
Kommentare

Es gibt zahlreiche Methoden der Qualitätssicherung in der Erstellung von Webanwendungen. Das Team hinter dem Open Source Analytics Tool Piwik hat nun eine neue Idee in seinem Blog vorgestellt. Screenshot

Es gibt zahlreiche Methoden der Qualitätssicherung in der Erstellung von Webanwendungen. Das Team hinter dem Open Source Analytics Tool Piwik hat nun eine neue Idee in seinem Blog vorgestellt. Screenshot Tests funktionieren ähnlich wie andere Tests auch: Sie vergleichen ein erwartetes Ergebnis mit dem tatsächlichen Ergebnis, liefern in diesem Fall aber ein Image Diff aus. Fehler, die sich im CSS oder JavaScript eingeschlichen haben, werden auf diese Weise sichtbar gemacht.

Damit Screenshot Testing möglich wird, hat sich das Piwik Team einen Stack aus mehreren Open Source Bibliotheken zusammensgestellt. So wird mit dem Headless Browser (WebKit Engine ohne grafische Oberfläche) Phantom JS ein Web View erstellt, der auch AJAX-Requests, zu ladende Bilder und auszuführende JavaScripts beachtet. Das dafür nötige Scripting haben die Piwik-Macher auf GitHub unter capture.js und override.js bereitgestellt.

Der anschließende Vergleich wird über die Kommandozeile von Image Magick in Auftrag gegeben. Dies gibt ein Image Diff zurück, das alle Änderungen seit dem vergangenen Commit rot einfärbt. Wenn Ihr wissen wollt, wie bei Piwik die neue Testing-Methode in die Continuous Integration via Travis CI eingebunden wurde, und auf welche Probleme man gestoßen ist, solltet Ihr das Blog Posting zu Screenshot Testing lesen. Der Code für die UI Tests liegt auf GitHub unter GPL 3.0 bereit.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -