Plates: Neues System für native PHP Templates
Kommentare

Für das Templating von PHP-Anwendungen gibt es einige Ansätze, und oft liefern Frameworks bereits Systeme mit. Überdies wird unterschieden zwischen nativen Templates und kompilierten Templates. Letztere

Für das Templating von PHP-Anwendungen gibt es einige Ansätze, und oft liefern Frameworks bereits Systeme mit. Überdies wird unterschieden zwischen nativen Templates und kompilierten Templates. Letztere finden ihre vielleicht bekannteste Daseinsform in Twig. Was wir euch hier vorstellen, kommt aus dem ersten Lager und soll zu Twig gar keine Konkurrenz darstellen.

Denn auf der nativen Seite kommt nun Plates von Jonathan Reinink daher. Unter MIT-Lizenz auf GitHub bereitgestellt liefern diese die folgenden Features:

  • Native PHP templates, no new syntax to learn
  • Plates is a template system, not a template language
  • Plates encourages the use of existing PHP functions
  • Template layouts and inheritance
  • Template folders for grouping templates into namespaces
  • Easy to extend using extensions
  • Framework-agnostic, will work with any project
  • Decoupled design makes templates easy to test
  • Composer ready and PSR-2 compliant

In der Reddit-Debatte zur Sinnhaftigkeit dieses Frameworks fragt ein User, ob er von einem Framework-Template-System auf Plates umsatteln sollte. Reinink persönlich sagt dazu, dass Plates eher dazu erschaffen wurde, Templates von Grund auf zu gestalten. Auf bestehende Systeme aufzusetzen oder von ihnen zu migrieren. 

Wer also mit Plates durchstarten möchte, der kann sich anhand der Dokumentation einen Überblick verschaffen und loslegen. 

Aufmacherbild: color plates with polka dot pattern von Shutterstock / Urheberrecht: Andrey_Kuzmin

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -