Pokki bringt das Startmenü in Windows 8 zurück
Kommentare

So viele Neuerungen Windows 8 auch mit sich bringen mag, eines wird weiterhin von Nutzern aus aller Welt schmerzlich vermisst: Der Start Button und das dazugehörige Startmenü. Diese Stimmung haben sich

So viele Neuerungen Windows 8 auch mit sich bringen mag, eines wird weiterhin von Nutzern aus aller Welt schmerzlich vermisst: Der Start Button und das dazugehörige Startmenü. Diese Stimmung haben sich die kalifornischen Entwickler hinter Pokki zunutze gemacht und mit dem genannten Tool einen vollwertigen Startmenü-Ersatz bereit gestellt.

Dank Pokki fühlt sich Windows 8, falls erwünscht, an wie ein optimiertes Windows 7. Man kann ein Startmenü mitsamt Start Button einrichten und sogar die Hot Corners genannten belebten Ecken ausschalten, eines der Hauptmerkmale des neuen Betriebssystems. Wer die Kachel-Oberfläche nicht mag, kann diese umgehen und direkt auf dem altbekannten und mit Hilfe von Pokki nun optimierten Desktop starten. Weiterhin gibt es einen eigenen Pokki App Store, dessen Inhalte sich direkt aus der Taskleiste heraus öffnen lassen.

Wie beliebt das Tool aus dem „Golden State“ ist, zeigen die im Pokki Blog veröffentlichten Download-Zahlen. Ganze 1,5 Millionen Nutzer sollen mittlerweile auf das kostenlose Angebot zugegriffen haben. Den Entwicklern zufolge wird das Pokki-Startmenü rund zehn Mal pro Tag geöffnet und das obwohl Microsoft es in dem Glauben, man würde es nicht mehr nutzen, entfernt hat.

Wer weiß, vielleicht nimmt sich Microsoft ja die implizite Kritik an der Entfernung des Startmenüs zu Herzen und bringt es, gegebenenfalls auch auf optionaler Basis, in einer der kommenden Windows-Versionen zurück. Schon in diesem Jahr plant man schließlich gerüchteweise, mit Windows Blue einen weiteren Schritt nach vorne zu gehen. Wir sind gespannt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -