Projekt Orleans vereinfacht Entwicklung von skalierbaren Apps in der Cloud
Kommentare

Viele Echtzeit-Services wie E-Commerce, Online Gaming und Social Media hängen mittlerweile von Cloud-Computing-Plattformen ab. Bisher war es die die größte Herausforderung, Services zu erstellen, die skalierbar und zuverlässig sind. Am 23. Januar hatte Microsoft schließlich das Projekt Orleans unter MIT-Lizenz gestellt, einem Framework zur Entwicklung von Azure-Cloud-Diensten, das über GitHub heruntergeladen werden kann.

Das Projekt wurde vom Microsoft Research Team ins Leben gerufen, um es Entwicklern zu ermöglichen, verteilte hoch-skalierbare Computing-Anwendungen entwickeln zu können, ohne komplexe Anwendungsmuster verwenden zu müssen.

Und dass viele Entwickler beim Erstellen von Cloud-Services gerade in Sachen Skalierbarkeit vor einer Herausforderungen stehen, kennt auch Sergey Bykov (Mitglied des Microsoft Research Teams) aus früheren Tagen von der Arbeit an Microsoft’s Online Services Division nur zu gut:

The lifecycles of high-scale cloud services seem to follow a pattern. The service is designed to scale up to a certain initial limit. Then the service hits a brick wall, at say, a hundred thousand of concurrent users. At that point, the developers have to re-architect completely, because you can’t achieve significant scalability with just a few incremental changes. Just to face the same challenge at a new scale level. Another brick wall, another re-engineering project.

Bykov sieht demnach eine klare Notwendigkeit darin, dass Entwickeln von Cloud-Services künftig zu erleichtern. Dabei könnten Entwickler von Orleans profitieren, insbesondere dann, wenn sie von einem Single-Server-Setup zu einem verteilten System übergehen. Bykov hierzu:

As the shift to cloud computing continues to change the way developers design and code, it’s rewarding to hear that users appreciate how Orleans is helping in that transition. They recognize the value of not writing a lot of complicated distributed system code and compliment the simplicity, elegance, and power of the Orleans programming model.

Welche Unterstützung genau Entwickler vom Projekt Orleans erwarten können, und welche Probleme das Projekt bereits für das Microsoft-Halo-Team lösen konnte, lesen Sie in diesem ausführlichen Blogeintrag des Microsoft-Research-Teams.

Aufmacherbild: concept of sustainable development von Shutterstock / Urheberrecht: carlos castilla

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -