Propel 2 vs Doctrine vs PDO im Benchmark
Kommentare

Objektrelationale Mapper arbeiten unterschiedlich effizient. Da wäre es doch nett, wenn man mal nachmisst. Das hat Vladislav Vlastovskiy jetzt in Form eines Issues auf der GitHub-Seite von Propel in Angriff genommen.

In seinem Test, den er ebenfalls auf GitHub geteilt hat, werden diverse Szenarios durchgespielt:

  • Massen-Einsetzung
  • Hydration
  • Query Parsing
  • Einfacher Query
  • Query mit Join

So zeigt sich, dass PDO wenig überraschend den kleinsten Memory Footprint hat und die Tests am schnellsten durchläuft. Propel glänzt in Einsetzungen und Hydration. Doctrine gewinnt bei skalarer Hydration. Dafür ist sein Speicherbedarf 50 Prozent höher als Propels. Interessant ist auch, dass Propel mit Version 2.0 auf Performance-Seite abgebaut hat. Ersten Entwickler-Kommentaren nach zu urteilen will man bald Optimierungsarbeiten aufnehmen.

Update: Erste Optimierungs-Commits wurden gemerget, sodass sich der Memory-Footprint von Propel 2 in zwei der drei Szenarien circa halbieren konnte. Was die Performance angeht, bleiben die oben angegebenen Ergebnisse aktuell.

Aufmacherbild: Horse race von Shutterstock / Urheberrecht: Mikhail Pogosov

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -