PSR-0 != Composer
Kommentare

Der britische PHP-Entwickler Phil Sturgeon, der sich auch maßgeblich in der Framework Interoperability Group (FIG) engagiert hat, macht sich Sorgen um sein Baby. Die PHP Standards Recommendation 0 nämlich,

Der britische PHP-Entwickler Phil Sturgeon, der sich auch maßgeblich in der Framework Interoperability Group (FIG) engagiert hat, macht sich Sorgen um sein Baby. Die PHP Standards Recommendation 0 nämlich, die das Autoloading und den Austausch von PHP-Bibliotheken durch Konventionen vereinfachen sollte, hat in Paarung mit dem Package Manager Composer für einige Verwirrung gesorgt. Letzterer will Sturgeon in seinem jüngsten Blog-Post Einhalt gebieten.

Die ausgeräumten Missverständnisse betreffen sowohl die PSR-0-Richlinie, als auch Composer selbst. Wir kondensieren für Euch die wichtgsten Stichpunkte heraus:

  • Nicht-PSR-0-konformer Code kann (neuerdings auch) ohne Recoding Composer-kompatibel gemacht werden
  • Composer unterstützt unterschiedliche Autoloading-Schemata
  • Wer PSR-0 beachtet, muss deswegen nicht Composer für’s Packaging verwenden

Überdies erklärt er, dass die jüngeren Standardisierungs-Vorschläge der FIG, also PSR-1 bis -4, keine weitere Arbeit für PHP-Entwickler bedeuten werden, sofern sie sich bereits an die Konventionen von PSR-0 halten. PSR-X wird sich auch in Zukunft nicht an Implementierungen wie in Composer orientieren, sondern lediglich der Interoperabilität dienen, wie Sturgeon abschließend beteuert.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -