Bericht vom Microsoft Technical Summit 2014

Pure Technologie
Kommentare

In Berlin startete gestern unter dem Motto „Pure Technologie“ der Microsoft Technical Summit 2014 – nach Zusammenlegung der TechNet Conference und der Visual Studio Evolution Microsofts bedeutendstes deutschsprachiges Event für Softwareentwickler und IT-Professionals.

In drei  Tagen vermitteln Sprecher von Microsoft und externe MVPs Wissen rund um die Tools von Microsoft. Dabei finden am ersten und am zweiten Tag in fünf Tracks zahlreiche Sessions zu Visual Studio, Roslyn aka .NET Compiler Platform, Office, Windows Phone, Data Center, BI und vielen anderen Themen statt.

Der neue Microsoft-CEO Satya Nadella eröffnete die Veranstaltung am ersten Tag mit einer Keynote im Interview-Stil. Nadella betonte dabei die neue Ausrichtung von Microsoft: Im Mittelpunkt stehen die neue Offenheit und alles rund um das Thema Cloud mit der Azure-Plattform. Mit den Ankündigungen, dass Azure nun auch CoreOS und Docker für das Container-Management unterstützt, worin beliebige Betriebssysteme laufen können, verdeutlicht das Softwareunternehmen diese Offenheit. Nadella machte ebenfalls deutlich, dass Microsoft andere Betriebssysteme und Plattformen wie iOS, Android, Ubuntu etc. mit offenen Armen empfängt und diese mit seinen Diensten und Tools unterstützen will. Die Benutzer sollen sich aussuchen können, mit welchen Werkzeugen und Diensten sie arbeiten möchten.

Die Developer-Sessions wurden mit einem von Perfektion getriebenen Vortrag von Dr. Holger Schwichtenberg eröffnet. Darin presste der Experte viele News rund um die Strategie des .NET Frameworks in den Versionen 4.x und 5.0, über das Entity Framework 7, die .NET Compiler Plattform (Roslyn) und über .NET Native in einen einstündigen Vortrag.

Dr. Holger Schwichtenberg auf dem Microsoft Technical Summit © Robin Sedlaczek

Am ersten Tag wurden um die 800 Besucher gezählt und es herrschte eine tolle Stimmung auf dem Microsoft Technical Summit. Alle waren gespannt, welche Neuigkeiten Microsoft zu verkünden hatte. Neben tollem Catering gab es dann noch ein Abendprogramm und eine Night Session zum Thema Debugging mit Visual Studio.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -