Best Practices für das Erstellen von portierbaren Qt-Applikationen

Qt auf Wanderschaft
Kommentare

Der Vorteil von Qt liegt nicht nur in seinem nativen API. Bei intelligenter Strukturierung der Applikation kann man ein auf Qt basierendes Programm bei minimalem Aufwand auf fast alle Betriebssystemen bringen. Hierfür gibt es einige Best Practices, die das Erstellen von portierbaren Qt-Applikationen erleichtern. Dieser Artikel stellt die nützlichsten davon vor.

Ein altes Sprichwort besagt, dass man ohne richtiges Werkzeug nicht weit kommt. Bei der Erstellung von Cross-Plattform-Applikationen mit Qt gibt es einige Grundregeln, die Sie nach Möglichkeit beachten sollten.

Am wichtigsten ist mit Sicherheit der Besitz eines Versionskontrollsystems, das nicht auf der zur Entwicklung vorgesehenen Workstation angesiedelt sein darf. Das liegt daran, dass Sie von Zeit zu Zeit zwischen den verschiedenen Systemen wechseln müssen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel im Heft: Windows Developer 7.15.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -