Release von Windows Azure Storage Analytics verfügbar
Kommentare

Das Release von Windows Azure Storage Analytics steht ab sofort Azure-Nutzern zur Verfügung. Diese Software bietet die Möglichkeit, Tracking, Analyse und Debugging von Blobs, Tabellen und Queues in

Das Release von Windows Azure Storage Analytics steht ab sofort Azure-Nutzern zur Verfügung. Diese Software bietet die Möglichkeit, Tracking, Analyse und Debugging von Blobs, Tabellen und Queues in Windows Azure Storage durchzuführen.

Folgende Fragen können beispielsweise mithilfe dieses Tools beantwortet werden:

  • Wieviele anonyme Anfragen bekommt meine Applikation von einer bestimmten IP-Adresse?
  • Wie oft wurde auf einen bestimmten Shared Access Signature (SAS) URL zugegriffen?
  • Hat die Anfrage bei einem Netzwerk-Fehler den Server tatsächlich erreicht?
  • Auf welche Container wird am meisten zugegriffen?
  • Windows Azure Storage Analytics bietet außerdem Metriken und Statistiken für den Storage Account an. Das Tool ermittelt unter anderem die durchschnittliche Bandbreite für den Account, die Anzahl der erfolgreichen Anfragen und die Anzahl der Ausfälle. Die Daten können auf Server- und API-Level angesehen werden.

    Weiterführende Informationen finden Sie auf der target=“_blank“>MSDN-Webseite und in diesem Blog-Beitrag.

    Unsere Redaktion empfiehlt:

    Relevante Beiträge

    Meinungen zu diesem Beitrag

    X
    - Gib Deinen Standort ein -
    - or -