ReSharper 8 ist da! – Visual Studio 2013 Preview und neue Architektur-Tools
Kommentare

JetBrains hat die sofortige Verfügbarkeit von ReSharper 8 bekannt gegeben. Die neuste Version der Produktivitätserweiterung für Visual Studio erweitert diese um einige Funktionen. Unter anderem wird

JetBrains hat die sofortige Verfügbarkeit von ReSharper 8 bekannt gegeben. Die neuste Version der Produktivitätserweiterung für Visual Studio erweitert diese um einige Funktionen. Unter anderem wird nun auch die kürzlich erschienene Visual Studio 2013 Preview unterstützt – die Kompatibilität mit älteren Versionen der IDE bleibt aber natürlich erhalten.

Darüber hinaus führt ReSharper 8 neue Architektur-Tools ein, die beispielsweise einen Graphen der Projekt-Abhängigkeiten erstellen können, ohne dass dafür Code kompiliert werden muss. Nachfolgendes Video demonstriert die neuen Tools, im JetBrains-YouTube-Kanal finden sich übrigens viele weiter Demo-Videos zu den verschiedenen neuen Funktionen.

Das neue Feature namens Fix in Scope sorgt für schnellere Code Fixes, da diese ab sofort in ganzen Ordnern oder in größeren Code-Bereichen auf einmal durchgeführt werden können. Und auch Templates beschränken sich nicht mehr auf eine einzelne Datei. Dadurch lassen sich leichter View-Model-Paare oder andere häufige Kombinationen erstellen. Außerdem sind neue automatisierte Refactorings hinzu gekommen. Move Instance Method bewegt z.B. Methoden zwischen Klassen, ohne sie statisch zu machen.

Der XAML Support wurde erweitert, für CSS gibt es jetzt Browser-Kompatibilitätsüberprüfungen, neue Code-Inspektionen und endlich auch Code-Vervollständigung. Diese wurde abgesehen davon in Hinblick auf alle Programmiersprachen überarbeitet. So können Typen jetzt importiert werden, das neue Konzept der Doppel-Vervollständigung wurde eingeführt, es gibt Code Generation Items in Vorschlagslisten und Verbesserungen in IntelliSense.

Der neue NuGet-basierte Erweiterungsmanager läuft in Visual Studio 2010 und höher viel flüssiger als zuvor. Viele der bekannten ReSharper-Plug-ins können schon mit Version 8 verwendet werden, darunter ReSharper-AngularJS, NuGet, ReSpeller und XUnit Contrib.

Wer ReSharper 7 nach dem 1. Juni 2013 erworben hat, bekommt ein kostenloses Update auf die neue Version, alle anderen müssen das Produkt bezahlen. Am besten probieren Sie es davor einmal anhand der 30-tägigen Probeversion aus.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -