Resumable Uploads: Hochladen mit Pause-Funktion und Fortschrittsbalken
Kommentare

Immer mehr Tutorials und Skripte tauchen auf, die sich mit komfortableren Uploads befassen. „Resumable“ sollen sie sein, also Unterbrechungen erlauben, und ein Fortschrittsbalken soll in Echtzeit anzeigen,

Immer mehr Tutorials und Skripte tauchen auf, die sich mit komfortableren Uploads befassen. „Resumable“ sollen sie sein, also Unterbrechungen erlauben, und ein Fortschrittsbalken soll in Echtzeit anzeigen, wie viel noch übertragen werden muss. Besonders bei größeren Datenmengen lassen sich dank HTML5, JavaScript und PHP 5.4 komfortable Funktionen für den Browser erstellen, die sonst FTP-Clients oder schwerfälligen Plug-ins vorbehalten waren.

Martin Psinas‘ HTML%-Upload-Fortschrittsbalken aus JS, PHP und CSS

Martin Psinas stellt bei PHPMaster.com einen Fortschrittsbalken vor, den man dank der kommenden Standards ohne Hilfsmittel wie Flash, Java oder Active-X-Plug-ins programmieren kann. Denn seit HTML5 hat JavaScript das Recht, die Größe einer Datei auszulesen. Durch dieses neu geöffnete Türchen sowie die neue PHP-5.4-Vorschrift session.upload_progress wird es möglich sein, ohne zusätzliche Bibliotheken Upload-Fortschrittsbalken zu erstellen. Außerdem zeigt Psinas, wie man ein Upload-Formular erstellt, den Stil mit CSS anpasst und fehlende Funktionen über JavaScript ergänzt.

Ebenfalls ermöglicht durch die File-API von HTML5 kommt als passende Ergänzung mit Resumable.js ein Skript hinzu, das die Uploads in Chunks aufstückelt. Falls der Upload unterbricht, versucht das Skript automatisch, den Upload von der ersten Position des abgebrochenen Chunks wieder aufzunehmen. Auf diese Art gestaltet sich der Upload etwa in instabilen W-Lan-Netzen weniger frustrierend.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -