Rethink IE – eine Ehrenrettung für den Internet Explorer
Kommentare

Der schlechte Ruf des Internet Explorers ist einfach nicht tot zu kriegen. Dabei sind die neusten Versionen des Microsoft-Browsers doch gar nicht mal so schlecht. Sie unterstützen offene Web-Standards,

Der schlechte Ruf des Internet Explorers ist einfach nicht tot zu kriegen. Dabei sind die neusten Versionen des Microsoft-Browsers doch gar nicht mal so schlecht. Sie unterstützen offene Web-Standards, verfügen über eine bessere JavaScript Engine und neue Features wie etwa den Touch Support.

Als Ehrenrettung für den Internet Explorer hat sich Microsoft in letzter Zeit mit einigen Partnern zusammengetan und Websites erstellt, die die optimierten Funktionen des Browsers präsentieren. Diese Kampagnen gibt es nun unter dem Motto Rethink what the web can be an einer zentralen Stelle versammelt. Dort kann man unter anderem den Mount Everest besteigen, Atari-Klassiker spielen oder in die Welt der Hunger Games eintauchen. Dazu kommen exklusive Hinter-den-Kulissen-Berichte zu den einzelnen Kampagnen.

Begleitend dazu gibt es folgendes Video:

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -