Retro-IDE QuickVB ist jetzt Open Source
Kommentare

Die BASIC-Familie der Programmiersprachen feiert ihren 50. Geburtstag und Microsoft gratuliert ganz herzlich mit der Veröffentlichung von QuickVB – einer Retro-Entwicklungsumgebung im Stil von QuickBasic,

Die BASIC-Familie der Programmiersprachen feiert ihren 50. Geburtstag und Microsoft gratuliert ganz herzlich mit der Veröffentlichung von QuickVB – einer Retro-Entwicklungsumgebung im Stil von QuickBasic, die ihren Ursprung im Managed Language Team hat.

Um QuickVB nutzen zu können, muss zuerst einmal der Quellcode von CodePlex heruntergeladen werden. Nach der Installation kann man die IDE dann in Visual Studio 2013 als Windows-Konsolenanwendung starten. Betrieben wird das Ganze von den auf der Build 2014 vorgestellten .NET Compiler Platform („Roslyn“) NuGet Packages. Roslyn Previews werden im Vorfeld übrigens nicht benötigt, die zieht sich das Projekt selbst während des Builds.

Da QuickVB ein gutes Beispiel dafür ist, wie man Roslyn in Projekten einsetzen kann, steht das Nostalgie-Projekt nun unter einer Open-Source-Lizenz bereit.

Retro-IDE QuickVB ist jetzt Open Source

Aufmacherbild: vintage photo of obsolete technology von Shutterstock / Urheberrecht: Fer Gregory

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -