RyuJIT-Compiler hat jetzt dieselben Features wie JIT64
Kommentare

Microsoft plant, seinen JIT64-Compiler demnächst durch den neuen .NET-Compiler RyuJIT zu ersetzen. Der nach dem japanischen Meeresgott Ryujin benannte Compiler soll in Zukunft die Basis für alle Microsoft-JIT-Compiler

Microsoft plant, seinen JIT64-Compiler demnächst durch den neuen .NET-Compiler RyuJIT zu ersetzen. Der nach dem japanischen Meeresgott Ryujin benannte Compiler soll in Zukunft die Basis für alle Microsoft-JIT-Compiler bilden.

Nun wurde die zweite Community Technology Preview eines Test-Build des RyuJIT-Compilers öffentlich gemacht. Sie hebt RyuJIT auf eine Ebene mit JIT64, Feature-technisch sind die beiden Compiler nun auf demselben Stand. Außerdem hat RyuJIT Performance-Verbesserungen sowie einige weitere neue Features bekommen.

Den Link zum Download gibt es im .NET Framework Blog. Während der CTP-Phase funktioniert RyuJIT allerdings nur auf Windows 8.1 und dem Windows Server 2012 R2. Mit dem finalen Release soll der Support auf zusätzliche Betriebssysteme ausgeweitet werden. Wann es soweit ist, steht derzeit allerdings noch nicht fest.

Aufmacherbild: Poseidon’s trident emerging from the sea von Shutterstock / Urheberrecht: Fer Gregory

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -