Schäden beim iPhone 5 Lieferengpässe wegen erhöhter Qualitätskontrollen
Kommentare

Kein anderes iPhone hat sich dermaßen schnell verkauft wie das aktuelle iPhone 5, was Versorgungsprobleme zur Folge hatte. In den nächsten Wochen werden sich diese wegen verschärfter Qualitätskontrollen

Kein anderes iPhone hat sich dermaßen schnell verkauft wie das aktuelle iPhone 5, was Versorgungsprobleme zur Folge hatte. In den nächsten Wochen werden sich diese wegen verschärfter Qualitätskontrollen auch noch verschlimmern.

Angestoßen wurden diese durch eine beträchtliche Zahl enttäuschter Kunden, die Beschädigungen beim iPhone 5 feststellten. Vorwiegend ging es dabei um Abnutzungen beim empfindlichen Aluminiumgehäuse des Smartphones. Um in Zukunft eine solche Flut an Reklamationen zu verhindern, haben die Apple-Manager nun stärkere Kontrollen beim chinesischen Auftragshersteller Foxconn veranlasst. Die Folge: Ein intensiver Rückgang der Produktionsmenge.

Dadurch mussten Analysten auch die Umsatzprognosen des neuen Gerätes ändern: Der kalkulierte Absatz wurde von 57 auf 49 Millionen verkaufte iPhone-Modelle des korrigiert.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -