Schütteln statt OK Google: Torque für Android-Smartphones
Kommentare

Torque gab es bisher nur als App für Android-Wear-Geräte. Auf diesen schafft sie die Option, anstelle des klassischen Befehls „OK Google“ auch mit Hilfe einer einfachen Drehung des Handgelenks sprachgesteuerte Bing-Suchfunktionen zu aktivieren.

Ab sofort kommen endlich auch Besitzer von Android-Smartphones in den Genuss dieser praktischen Funktionen, denn seit einigen Tagen gibt es die Torque Voice Search auch für die Phone-Variante des Google-Betriebssystems. Hier funktioniert die Aktivierung der Suchfunktionen durch ein kurzes Schütteln des Smartphones:

Torque aus der Microsoft Garage

Torque ist ein Projekt aus der Microsoft Garage, die ihren Ursprung 2009 als eine unternehmensinterne Hacking-Community hatte und mittlerweile zu einer globalen Community mit über 10.000 Hackern herangewachsen ist. Der Großteil der hier entwickelten Projekte ist Consumer-zentriert und hat sich zum Ziel gesetzt, das tägliche Leben der Menschen zu vereinfachen. Ungeachtet aller Plattformgrenzen entstehen in der Microsoft Garage Apps für Android, iOS und natürlich auch für Windows.

Aufmacherbild: Closeup of magnifying glass standing on dark surface von Shutterstock / Urheberrecht: cosma

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -