Sicherheits-E-Mails oder nicht? – Microsoft entscheidet sich um
Kommentare

Vor einigen Tagen hatte Microsoft eine E-Mail verschickt und deren Leser darüber informiert, dass es in Zukunft keine E-Mail-Benachrichtigungen mehr für Sicherheits-Event geben wird. Folgende Vorkommnisse

Vor einigen Tagen hatte Microsoft eine E-Mail verschickt und deren Leser darüber informiert, dass es in Zukunft keine E-Mail-Benachrichtigungen mehr für Sicherheits-Event geben wird. Folgende Vorkommnisse sollten künftig nicht mehr abgedeckt werden:

  • Security Bulletin Advance Notifications
  • Security Bulletin Summaries
  • Neue Security Advisories und Bulletins
  • Änderungen an Security Advisories und Bulletins

Als Grund für die Prozessänderung nennt die E-Mail neue staatliche Richtlinien in Bezug auf den Versand automatisierter elektronischer Nachrichten. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist damit ein kanadisches Anti-Spam Gesetz gemeint, das am 1. Juli in Kraft tritt.

Für die Zukunft empfiehlt das Schreiben IT-Verantwortlichen, einen der vielen Sicherheits-RSS-Feeds zu abonnieren.

Sicherheits-E-Mails werden doch nicht abgeschafft

Aufgrund des großen Unverständnisses gegenüber dieser Entscheidung hat Microsoft seinen Zug nun jedoch wieder rückgängig gemacht. Ab dem 3. Juli sollen die Benachrichtigungen wieder aufgenommen und Sicherheits-E-Mails auch weiterhin verschickt werden.

Aufmacherbild: Blue E-Mails Abstract Background von Shutterstock / Urheberrecht: BackgroundStore

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -