Sicherheitsrisiko durch Desktop Gadgets in Windows 7 und Vista
Kommentare

Microsoft hat Nutzer von Windows 7 und Windows Vista dazu ermutigt, ihre Sidebar und weitere Gadgets Features auszuschalten, da sie ein hohes Sicherheitsrisiko darstellen. Die Gadgets könnten Angreifern

Microsoft hat Nutzer von Windows 7 und Windows Vista dazu ermutigt, ihre Sidebar und weitere Gadgets Features auszuschalten, da sie ein hohes Sicherheitsrisiko darstellen. Die Gadgets könnten Angreifern ermöglichen, bösartigen Code auf dem Betriebssystem des betroffenen Nutzers laufen zu lassen. Für Systemadministratoren wurde zudem ein Security Advisory veröffentlicht, das Informationen dazu enthält, wie man Desktop Gadgets mit nur einem Fix-it-Klick abschalten kann.

Desktop Gadgets wie diese stellen ein erhöhtes Sicherheitsrisiko dar
Desktop Gadgets wie diese stellen ein erhöhtes Sicherheitsrisiko dar

Erst kürzlich wurde bekannt, dass in der finalen Version von Windows 8, im Gegensatz zur Consumer Preview und der Release Preview, Desktop Gadgets nicht länger unterstützt werden. Das erhöhte Sicherheitsrisiko erklärt natürlich diese umstrittene Entscheidung

Desktop Gadgets sind Mini Apps, die auf HTML basieren und Informationen aus Web Feeds ziehen können. Bei Vista hatten sie ihren Platz in einer eigens dafür eingerichteten Sidebar. Diese wurde mit Windows 7 zwar entfernt, der Support für Desktop Gadgets blieb jedoch erhalten.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -