Sinofsky steigt bei Venture-Capital-Firma ein
Kommentare

Fast ein Jahr nach seinem Ausstieg bei Microsoft stellt sich Steven Sinofsky nun einer neuen Herausforderung. In seinem Blog verkündete der ehemalige Leiter der Windows-Abteilung, der maßgeblich an der

Fast ein Jahr nach seinem Ausstieg bei Microsoft stellt sich Steven Sinofsky nun einer neuen Herausforderung. In seinem Blog verkündete der ehemalige Leiter der Windows-Abteilung, der maßgeblich an der Entwicklung von Windows 8 beteiligt war, dass er beim Startup Andreessen Horowitz (kurz A16Z) einsteigen wird.

Schon seit Anfang des Jahres wurde er regelmäßig bei diesem Venture-Capital-Unternehmen mit Sitz im Silicon Valley gesichtet, jetzt ist es offiziell. Sinofsky wird zum Mitglied des Verwaltungsrates, allerdings nicht in Vollzeit. Dort wird er sich zuerst auf den Bereich Produktivitätssoftware konzentrieren, er zeigt sich aber auch offen für andere Themenfelder.

Das Geschäft mit den Finanzen sei für Sinofsky zwar noch Neuland, wie er in seinem Blog berichtet, doch freue er sich auf seine Arbeit und sei bereit, vieles zu lernen. Seine Erfahrung im Aufbau von großen Unternehmen möchte er nun dazu verwenden, um kleinen Unternehmen bei ihrem Markteintritt behilflich zu sein.

An der Harvard Business School wird Steven Sinofsky vorerst weiter unterrichten und zwischen dem Osten und Westen der USA pendeln. Für die nahe Zukunft plant er allerdings, sich wieder fest im Westen niederzulassen.

Sein Blog Learning by Shipping wird natürlich weiter existieren.

Aufmacherbild: Palms with a tree growing from pile of coins von Shutterstock / Urheberrecht: S_L

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -