Snap.svg: Vektor-Bibliothek von Adobe
Kommentare

Das Web Platform Team von Adobe liefert mit Snap.svg das nächste Ding, das Grafikmanipulation für Web Entwickler revolutionieren soll. Unter Apache Lizenz 2 kommt das Tool in Form einer JavaScript-Bibliothek

Das Web Platform Team von Adobe liefert mit Snap.svg das nächste Ding, das Grafikmanipulation für Web Entwickler revolutionieren soll. Unter Apache Lizenz 2 kommt das Tool in Form einer JavaScript-Bibliothek daher. Im Gegensatz zum bisher in dem Gebiet etablierten Raphaël muss der Support für Internet Explorer 6 weichen und Platz machen für Features wie Masking, Clipping, Patterns, Full Gradients oder Groups. Der Autor ist mit Dmitry Baranovskiy (Adobe) im Übrigen wieder derselbe.

Ein weiteres Gimmick von Snap ist, dass es bestehende SVG-Renderings aufgreifen und weiter manipuliern kann. Damit werden neuartige Implementierungen denkbar, die ihm den Einsatz für interaktive Grafiken erlauben. Auf der About-Seite heißt es dazu:

You can even work with strings of SVG (for example, SVG files loaded via Ajax) without having to actually render it first which means you can do things like query specific shapes out of an SVG file, essentially turning it into a resource container or sprite sheet.

Eine 18-Schritte-Vorschau zeigt, wie das Maskottchen, ein SVG-Krokodil, in Snap erstellt wird. Die ausführliche Single-Page-Dokumentation sollte alle Fragen zum API beantworten. Auch an Demos wurde nicht gespart, wie man etwa am Snap-Spiel aus dem obigen Screenshot erkennt.

Der Code wird auf GitHub bereitgestellt und mit intensiver Unterstützung durch Adobe-Mitarbeiter vorangetrieben. Für die Installation auf eurem Entwicklungssystem braucht Ihr den Task Runner Grunt, was im Readme aber näher erläutert wird. Wir sind gespannt auf die Implementierungen!

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -