So könnte Windows 9 aussehen
Kommentare

Der Schritt von Windows 7 auf Windows 8 war designtechnisch gesehen ein gewaltiger. Genauso gewaltig wurde er allerdings auch kritisiert: Die Kachel-Oberfläche sei nur für Touch-Geräte geeignet, dem

Der Schritt von Windows 7 auf Windows 8 war designtechnisch gesehen ein gewaltiger. Genauso gewaltig wurde er allerdings auch kritisiert: Die Kachel-Oberfläche sei nur für Touch-Geräte geeignet, dem Desktop fehle mit dem Start Button ein essentielles Element. Und überhaupt sei die duale Struktur des Betriebssystems nur wenig sinnvoll.

An diesem Punkt setzt der finnische Designer Jerry Jäppinen an. Er hat ein Konzept für die nächste OS-Version Windows 9 entworfen, das die beiden Welten wieder vereint. Im Gegensatz zu Windows 8 hält es am Fensterprinzip fest: Apps werden nicht mehr im Vollbildmodus geöffnet, sondern nebeneinander auf einer horizontal scrollbaren Leiste positioniert. Am unteren Bildschirmrand ist die klassische Taskleiste mit angehefteten App-Symbolen zu erkennen.

Aber schauen Sie sich das Konzept am besten selbst an:

Screenshot: eiskis.net/windows9

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -