Ein Zusammenspiel, das sich lohnt

Social und Projektmanagement
Kommentare

Mit dem Release des SharePoint 2013 bringt diese Enterprise-Portaltechnologie nun alle Werkzeuge mit, um eine reibungslose Kommunikation im Projekt zu fördern. Wichtige neue Funktionen wie z.B. die Social Features sorgen dafür, dass SharePoint nicht nur zur Informationsablage, sondern zur erfolgreichen Projektkommunikation genutzt werden kann.

Oftmals ist der Bedarf im Unternehmen nicht ein professionelles Projektmanagement, sondern ein Projektraum für die Zusammenarbeit oder auch die effektive Kombination beider Ansätze zugleich. Ein Projektraum in Form einer Dokumentablage inklusive geeigneter Kommunikationsmittel ermöglicht seinen Teilnehmern, Dokumente bzw. Informationen auszutauschen und diese gemeinsam zu bearbeiten. In der Praxis sind hierzu meist unterschiedliche Werkzeuge im Einsatz, die untereinander nicht integriert sind und somit den durchgängigen Arbeitsuss erschweren. Erst die geschickte Verquickung von Projekträumen mit bekannten Projektvorgehensweisen und Social Features ermöglicht eine effiziente und zielgerechte Kollaboration unter Kollegen. Diesen Ansatz haben wir mit dem Project Workplace, eine Implementierung von Social Projektmanagement, umgesetzt. Der Project Workplace ist nicht nur innerhalb von Abteilungen zielführend, sondern auch in der Zusammenarbeit über Abteilungs- bzw. Unternehmensgrenzen hinweg. Der unmittelbare Zugriff auf gemeinsame Werkzeuge und die Integration von Social Features lassen Wege kürzer und die Zusammenarbeit enger werden. In seiner neuesten Version bietet SharePoint wichtige Funktionen, um die gesamte Projektkommunikation und gemeinsame Vorgehensweisen, auch über System- und Unternehmensgrenzen hinweg deutlich zu optimieren.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -