Software-Unternehmen streiten sich um die neuen Top-Level Domains
Kommentare

Schaut man sich die Top-Level Domains in unserer heutigen Internetlandschaft einmal genauer an, wird man sehr schnell enttäuscht. Egal ob .com, .net, .org oder .de – wirklich kreativ sind diese Endungen

Schaut man sich die Top-Level Domains in unserer heutigen Internetlandschaft einmal genauer an, wird man sehr schnell enttäuscht. Egal ob .com, .net, .org oder .de – wirklich kreativ sind diese Endungen nicht gerade. Doch das soll sich schon bald ändern. Tausende neuer Top-Level Domains stehen bereit, um an Bewerber vergeben zu werden, unter anderem .movie, .love oder .meme.

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) hat nun die Namen der 1.930 Bewerber um die neuen Domains bekannt gegeben. Microsoft hat sich um elf Domains beworben, unter anderem um .xbox, .hotmail und .windows. Apple bleibt gradlinig wie immer und möchte nur .apple haben, Google hingegen macht seinem Ruf als vielseitiges, zersplittertes Unternehmen alle Ehre und hat sich um ganze 100 Domains beworben, darunter neben .android und .youtube auch .dog und .lol.

Für 231 der 1.930 Domains gibt es mehr als nur eine Bewerbung. Am umstrittensten ist dabei die Endung .app – um sie streiten sich Google, Amazon und elf weitere Unternehmen. Laut ICANN sollen die Bewerbungen in 500er-Packs abgearbeitet werden. Die ersten neuen Domains könnten im ersten Quartal 2013 online gehen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -