Sony könnte VAIO-Reihe verkaufen
Kommentare

Der japanische Newsdienst Nikkei hat mitgeteilt, dass Sony seine PC-Abteilung VAIO an einen Investment Fund namens Japan Industrial Partners verkaufen könnte. Der Deal soll für 50 Milliarden Yen über

Der japanische Newsdienst Nikkei hat mitgeteilt, dass Sony seine PC-Abteilung VAIO an einen Investment Fund namens Japan Industrial Partners verkaufen könnte. Der Deal soll für 50 Milliarden Yen über die Bühne gehen, umgerechnet sind das 365 Millionen Euro.

Anschließend soll der Fund ein neues Unternehmen gründen, das weiterhin PCs unter der Marke VAIO vertreibt. Auch einige Mitarbeiter sollen übernommen werden.

Engadget hat sich an Sony gewandt, um einen Kommentar zu diesen Gerüchten zu bekommen. Das Unternehmen teilte mit, dass derzeit einige Gerüchte im Umlauf seien. Die vor einigen Tagen aufgekommene Vermutung, dass sich Sony und Lenovo im PC-Business zusammenschließen könnten, treffe jedenfalls nicht zu. Tatsächlich gebe es derzeit mehrere Optionen, was in Zukunft mit der PC-Abteilung geschehen soll.

Wenn Sony morgen seine Quartalszahlen bekannt gibt, erfahren wir vermutlich mehr.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -