SQL Azure ist günstiger geworden
Kommentare

Microsoft hat den Preis für SQL Azure herabgesetzt, wie Steve Martin in einem MSDN-Blogpost bekannt gegeben hat. Für Datenbanken, die größer als ein Gigabyte sind, gibt es Preis-Reduzierungen von 48

Microsoft hat den Preis für SQL Azure herabgesetzt, wie Steve Martin in einem MSDN-Blogpost bekannt gegeben hat. Für Datenbanken, die größer als ein Gigabyte sind, gibt es Preis-Reduzierungen von 48 bis 75 Prozent. Auch eine 100-Megabyte-Option für SQL-Azure-Einsteiger wird im Rahmen der neuen Preispolitik eingeführt.

Der Preis für eine Datenbank von fünf Gigabyte wurde um 48 Prozent reduziert. Software-Architekten zahlen bei dieser Größe nur mehr einen Betrag von 5,20 US-Dollar pro Gigabyte. Besonders günstig wird es für Nutzer von 50-Gigabyte-Datenbanken: Sie zahlen 2,52 US-Dollar pro Gigabyte, was einer Preisabnahme von ganzen 75 Prozent gleich kommt.

SQL-Azure-Nutzer zahlen aber nicht nur für ihren Datenspeicher, sondern auch für den Datenzugang und für die Bandbreite der aus und in die Cloud transferierten Daten. Um einen Überblick über die anfallenden Kosten zu ermöglichen, stellt Windows Azure einen Online-Preisrechner zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -