Fragenkatalog

30 Startup-Fragen, die jedem Investor auf den Nägeln brennen
Kommentare

Zwei Minuten Zeit, um eine Geschäftsidee zu präsentieren: der sogenannte Elevator Pitch gehört zur rhetorischen Königsdisziplin, die jedes Startup drauf haben sollte. Wer es schafft, potenzielle Investoren auf sich aufmerksam zu machen, bekommt vielleicht eine Chance für ein ausführliches Interview.

Der gelangweilte Investor

Investoren hören laufend neue Geschäftsideen von enthusiastischen Startups, die mit allen nur denkbaren Mitteln versuchen, auf sich aufmerksam zu machen. Nachvollziehbar, dass sich ab einem bestimmten Punkt jeder Pitch gleich anhört – Langeweile stellt sich ein, Zahlen, Fakten und Argumente verschwimmen zu einem grauen Rauschen. Geschicktes Storytelling mit einem klaren Aufbau und einer geschickten Dramaturgie können gelangweilte Investoren aus dem Dämmerschlaf reißen.

Vermeidlich simple Fragen

Während der Pitch von Startups meist über Wochen ausgefeilt und geübt wird, scheitern viele Startups bei den vermeintlich simpelsten Fragen: „Wie wollen Sie unentschlossene Nutzer dazu bringen, Ihr Produkt zu nutzen?“ kann eine von vielen Fragen sein, die Investoren auf dem Herzen haben. Wer stammelt oder um den heißen Brei redet verliert. Den unten aufgeführten Fragenkatalog sollte jedes Startup verinnerlichen und die entsprechenden Antworten ebenso überzeugend parat haben, wie den Elevator Pitch.

  1. Wer soll Ihr Produkt nutzen?
  2. Woher wissen Sie, dass derzeit Bedarf an Ihrem Produkt besteht?
  3. Wie möchten Sie Geld verdienen?
  4. Wie viel Geld können Sie im Jahr einnehmen?
  5. Warum ist bisher noch kein Anderer auf diese Idee gekommen?
  6. Was kostet die Akquisition neuer Kunden?
  7. Warum werden Sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen?
  8. Was haben Sie Ihren Konkurrenten voraus?
  9. Wie viele Nutzer haben Sie bereits?
  10. Wie werden neue User auf Ihr Produkt aufmerksam?
  11. Wie finden Sie neue Kunden?
  12. Welche Distributions-Taktik haben Sie?
  13. Wie wollen Sie neue User dazu bringen, Ihr Produkt auszuprobieren?
  14. Wie wollen Sie unentschlossene User davon überzeugen, Ihrem Produkt eine Chance zu geben?
  15. Wie sieht Ihre Wachstumskurve aus?
  16. Wie sieht Ihre Konversionsrate aus?
  17. Wie viele Nutzer zahlen tatsächlich für die Nutzung des Produkts?
  18. Welche Zielgruppe wird Ihrer Meinung nach als erste dazu bereit sein, Geld für die Nutzung zu zahlen?
  19. Wie bringen Sie die Kundenbedürfnisse in Erfahrung?
  20. Welche Einwände werden Nutzer gegen Ihr Produkt haben und welche Gegenargumente haben Sie parat?
  21. Welche Features werden am häufigsten genutzt?
  22. Was ist neu an dem was Sie tun?
  23. Mit welchen Problemen rechnen Sie in der Zukunft und wie wollen Sie diese bewältigen?
  24. Wenn Sie in die Zukunft blicken, mit welchen Problemen werden Sie in sechs Monaten zu kämpfen haben?
  25. Warum sind Sie auf diese Geschäftsidee gekommen?
  26. Welche Meeting-Kultur pflegen Sie in Ihrem Team?
  27. Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?
  28. Welche Geschäftsbereiche werden Sie ausbauen, wenn Ihr Business wächst?
  29. Wer ist derzeit Ihr größter Konkurrent?
  30. Wer könnte in Zukunft ein Konkurrent werden?

    Aufmacherbild: Interview. Close-up of two businesswoman around the table during job interview via Shutterstock / Urheberrecht: BlueSkyImage

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -